Die 29. Auflage der BMW International Open (21.-25. Juni 2017 im GC München Eichenried) verspricht ein sportliches Highlight zu werden. Das ohnehin schon exzellente Spielerfeld wird noch attraktiver, nachdem die mehrfachen Major-Sieger Ernie Els (RSA) und José Maria Olazábal (ESP), der aktuelle europäische Ryder-Cup-Kapitän Thomas Bjørn (DEN) sowie die derzeit sehr formstarken Bernd Wiesberger (AUT) und Tommy Fleetwood (ENG) ihre Zusage gegeben haben.

Tommy Fleetwood © BMW Golfsport

Zuvor hatten bereits Titelverteidiger Henrik Stenson (SWE), Sergio Gracia (ESP), Martin Kaymer (GER), alle weiteren sechs deutschen European-Tour-Spieler sowie die beiden Spanier Pablo Larrazábal und Rafa Cabrera-Bello ihre Teilnahme angekündigt.

„Die deutschen Golffans dürfen sich bei der BMW International Open 2017 auf Weltklasse-Sport freuen“, sagte Friedrich Edel, Leiter Sportmarketing BMW Deutschland. „Wir sind stolz, dass wir in Henrik Stenson und Sergio García die amtierenden Champions der beiden prestigeträchtigsten Majors sowie in Martin Kaymer Deutschlands Top-Golfer präsentieren können. Insgesamt ist das Spielerfeld hochkarätig besetzt. Ernie Els, José Maria Olazábal Thomas Bjørn, Bernd Wiesberger und Tommy Fleetwood sorgen zusammen mit der vollständig versammelten deutschen Golfelite für eine attraktive Mischung aus Legenden und aufstrebenden Pros.“

thomas Björn gratuliert Sieger Ernie Els © BMW Golfsport

Drei kämpfen um das Triple bei der BMW International Open

Beim 25. Jubiläum des deutschen Traditionsturniers vor vier Jahren lieferten sich der viermaliger Major-Sieger Els und Ryder-Cup-Kapitän Thomas Bjørn in der Finalrunde ein intensives Duell, an dessen Ende der sich viermalige Major-Sieger aus Südafrika durchsetzte und seinen ersten Titel bei einem BMW Turnier feiern konnte. Bjørn verpasste damals seinen dritten Triumph bei der BMW International Open nach 2000 und 2002 nur knapp, wird aber in diesem Jahr einen erneuten Anlauf auf den Hattrick nehmen – ebenso wie Larrazábal (2011, 2013) und Stenson (2006, 2016).

Turniergeschichte hat auch Olazábal geschrieben, der 2001 auf der 11. Spielbahn den ersten Albatros der Turniergeschichte – und den ersten seiner glanzvollen Karriere – schlug.

Bernd Wiesberger aus Österreich © BMW Golfsport

Wie gut Österreichs BMW Golfsport Botschafter Wiesberger und BMW UK „Friend of the Brand“ Fleetwood derzeit auf der European Tour Golf spielen, unterstrichen sie vor wenigen Wochen beim Shenzhen International, als Wiesberger sich im Stechen gegen den Engländer durchsetzte. Fleetwood durfte in dieser Saison aber auch schon einen wichtigen Titel feiern, als er bei der Abu Dhabi HSBC Golf Championship den Weltranglistenersten Dustin Johnson (USA) auf den zweiten Platz verwies.

Ernie Els © BMW Golfsport

Ein BMW i8 Protonic Frozen Black Edition für das erste Hole-in-One

Angesichts der hochkarätigen Konkurrenz bei der BMW International Open werden alle Favoriten erneut eine exzellente Leistung benötigen, um den Pokal und den Siegerscheck über 333.330 Euro (Gesamtpreisgeld: 2,0 Millionen Euro) in Empfang zu nehmen. Zudem wird der erste Pro, dem an Loch 17 ein Ass gelingt, mit dem spektakulären BMW i8 Protonic Frozen Black Edition belohnt.

Auch in diesem Jahr unterstützen die langjährigen Main Partner Emirates, Rolex und Süddeutsche Zeitung die BMW International Open. Als Coporate Partner engagieren sich Allianz, Antenne Bayern, Bowers & Wilkins, Bowmore, Hilton, Julius Bär, Konica Minolta und SAP.

Freier Eintritt von Mittwoch bis Freitag

Von Mittwoch bis Freitag ist der Eintritt frei, für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 15 Jahren sogar an allen Tagen. Eintrittskarten für das Wochenende und Tickets für den Fairway Club können online bestellt werden: http://tickets.bmw-golfsport.com

Ernie Els © BMW Golfsport

 
02.01 Aktionen 728x90