Deutsche Spielerinnen auf der Tour 2016

     

# Caro Masson

Der Solheim Cup 2015 war ihr Traum:  Caro Masson

Lassen Sie uns einen Ausblick auf die deutschen Spielerinnen machen. Was können wir 2016 von ihnen erwarten?

2015 war ein großes Jahr in Sachen Damengolf – unvergessen bleibt der Solheim Cup 2015 in St. Leon-Rot. Das Team Europa führte über zwei Tage überlegen und konnte den Vorsprung aus der Teamwertung nicht halten. In Einzelspielen verloren die europäischen Damen. Mit von der Partie waren zwei Deutsche, auf die wir uns in 2016 auch wieder freuen können, wenn auch auf der fernen LPGA in den USA.

#Spielerinnen 2016

Caro Masson bei den Evian Masters 2015 © Trish Jones

Caroline Masson hat sehr schnell ihren Traum wahr gemacht und ging nur nach wenigen Jahren auf der europäischen Tour über den großen Teich. Nach einigen Startschwierigkeiten in dem sicherlich sehr unterschiedlichen Umfeld der Profittour für Frauen in den USA hat sie sich nun eingelebt und durchgesetzt. Sie liegt auf Platz 59 der Rangliste.

#Spielerinnen 2016

Sandra Gal bei den Evian Masters 2015 ©Trish Jones

Sandra Gal (30) kam über die Rangliste in das Solheim Cup Team und konnte 2 1/2 Punkte für das Team erringen. Sie wird 2016 weiterhin auf der LPGA spielen und hoffen, mehr als nur einen Turniersieg pro Saison zu erzielen. Ihr aktueller Rang ist Platz 31.

Die US-Tour muss  Sophia Popov verlassen, sie wird in  2016 wieder auf der Ladies European Tour abschlagen.Im Gegenzug dazu hat Cheyenne Woods nun für die  lukrativere LPGA qualifiziert und wird in 2016 dort auftten. Wir werden die sympathische und athletische Sportlerin bei den Turnieren der LET 2016 vermissen.

Deutschen Spielerinnen auf der LET 2016

Auf diesem Mädels-Trio liegen unsere Hoffnungen für 2016: Nina Holleder und Ann-Kathrin Lindner. Beide sind seit wenigen Jahren auf der Tour und haben mit ihren Preisgeldern 2016 das Mittelfeld des Tour-Rankings erreicht (Holleder Platz 67 und Lindner Platz 71). Nina Holleder feierte einen Tag vor Weihnachten ihren 28. Geburtstag, sie ist im bayerischen Rosenheim geboren. Die Hannoveranerin  AnKa, wie sie sich gerne nennt, Lindner wurde am 1.1.2013 Pro und gleich in ihrem Rookiejahr gelang ihr der Sieg bei der der Homna Pilsen Golf Masters. Neu dazu kommt Karo Lampert, deren Bruder Moritz ebenfalls auf der europäischen Herrentour spielt. Sie hat sich im Oktober 2015 für mit ihrem Sieg bei der LET Access auf den Azoren qualifiziert.

 
Tom Tailor - Ihr Onlineshop für sportliche, unkomplizierte Mode mit ausgewogenem Preis-Leistungsverhältnis

Was ist Ihre Meinung dazu?

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmes Surfen und Lesen zu ermöglichen. Durch die weitere Benutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen