Der Münchener GC und der Bayerische Golfverband (BGV) riefen  auf zur ersten Bayerische Meisterschaft – Long Drive Championship  und Bayerns Long Driver traten am 17. September  dazu an.  Bei der Austragung war der Zuspruch  mit 110 Teilnehmerinnen und Teilnehmern erfreulich groß.

Eine wirklich beeindruckende Leistung lieferte Martin Borgmeier bei den Herren. Mit stattlichen 356 Metern sicherte er sich den Titel in der Herren Wertung. Theresa Reil siegte mit beachtlichen 249 Metern bei den Damen.

Für gute Stimmung bei den Teilnehmern und Zuschauern sorgten die Golf Heroes mit Bernhard „Fleischi“ Fleischmann. Neben Grillbuden und Getränkeständen konnten alle Teilnehmer und Zuschauer bei BGV-Partner Classic Club Repair Schläger und Driver testen und fitten lassen.

FC-Bayern-Star Thomas Müller war am Abschlag

Den Startschuss für die Long Drive Championship gaben um 11:30 Uhr Alexander Lange (Profi auf der European Long Drive Tour) und Isabel Gabsa (Proette auf der LET und LPGA). Als weiteres Highlight lieferten sich FC Bayern Profi und Hobby Golfer Thomas Müller und Alexander Lange ein kleines Match, bei dem Alexander Lange allerdings leer ausging. Mit immerhin 280 Metern zeigte der amtierende Fussball Weltmeister, dass er auch im Golf gut mithalten kann und lies seinen Kontrahenten um einige Meter kurz. Dieser hatte allerdings auch nur ein 2er Eisen in der Hand!

Die Sieger der ersten Bayerische Meisterschaft – Long Drive Championship

Gespielt wurde in sechs verschiedenen Altersklassen getrennt nach Damen und Herren. Für die Professionals gab es eine zusätzliche Wertung. Über drei Runden lief der Weg zum ersten Bayerischen Meistertitel im Long Drive. An insgesamt sechs Abschlagsboxen, die alle mit Trackman’s zur Messung der Weite ausgestattet waren, konnten sich die Teilnehmer gegeneinander messen.

Kurz vor Beginn des  großen Finales gab LET-Proette Isabel Gabsa dann noch ein paar Quick Tipps für längere Drives.

Finale mit vier Damen und sieben Herren

Im Finale traten dann jeweils die insgesamt 4 besten Damen und die 7 besten Herren, Altersklassen übergreifend, gegeneinander an. In fünf Runden wurde der Sieger ermittelt. Besonders spannend machten es hier die Damen, denn hier zählte wirklich jeder Meter. Theresa Reil siegte am Ende mit 249 Metern. Volle Power hieß es auch bei den Herren. Hier schlug Martin Borgmeier 356 Meter und ließ der Konkurrenz keine Chance. Bei den Professionals setzte sich Simon Fuchs mit 324 Metern durch. Bei den Damen trat nur Isabel Gabsa an, die es sich aber trotzdem nicht nehmen lies, einige Drives in die Luft zu feuern.

Der Bayerische Golfverband bedankt sich bei seinen Partnern BMW, Vice Golf, Georg Jensen, CCR, Allianz, bebrassie, Hirzl, Golf in Veneto, PeakPerformance, Medical Park, Golf Heroes und  Reise-Welt für die Unterstützung bei der ersten Austragung der Long Drive Championship. Ein besonderer Dank geht an den Münchener GC der die Austragung der Meisterschaft erst möglich gemacht hat.

Sieger AK 12: 

Mädchen:
Sophie Bierstorfer 202 Meter
Charlotte Ritter 189 Meter
Rebecca Rögner 168 Meter

Jungen:
Benedikt Schuster 170 Meter
Leon Enßlin 164 Meter

Sieger AK 13-15:

Mädchen:
Victoria Ritter 188 Meter
Sonja Bläsig 184 Meter
Stefanie Mayer 168 Meter

Jungen:
Thorben Mertel 246 Meter
Lucas Summerer 218,5 Meter
Dominik Thomßen 218,1 Meter

Sieger AK 16-18:

Jungen:
Gian-Luca Zepeda 287 Meter
Tom Gehring 282 Meter
Donatus Gruber 227 Meter

Sieger AK 19-30:

Damen:
Theresa Reil 242 Meter
Katinka Mühldorfer 236 Meter
Renée Barasinski 233 Meter

Herren:
Martin Borgmeier 344 Meter
Alexander Seibert 305 Meter
David Heelan 303 Meter

Sieger AK 31-50:

Damen:
Dr. Tanja Morant 231 Meter
Marion Donner 216 Meter
Sibylle Breitschwerdt 170 Meter

Herren:
Maximilian Lacher 305 Meter
Philip Keppeler 286 Meter
Dominik Witschel 280 Meter

Sieger AK 51+:

Damen:
Claudia Müller 175 Meter
Sabine Gabers 146 Meter
Marion Wendel 140 Meter

Herren:
Ralf Sporner 267 Meter
Peter Bierstorfer 261 Meter
Markus Nendek 251 Meter

Sonderwertungen:

Fastest Drive Herren: Borgmeier Martin 137 mph
Fastest Drive Damen: Barasinksi Renee 95 mph
Präzisester Drive Herren: Lange Alexander 0,5 Meter Abweichung
Präzisester Drive Damen: Mayer Stefanie 0,7 Meter Abweichung

 

 
02.01 Aktionen 728x90