Paradores sind staatliche Hotels in Spanien, die meist einen historischen Hintergrund besitzen und oft in einem denkmalgeschützten Gebäude untergebracht sind. So ist das auch mit dem Parador de Malaga Golf, zu dem 27 Golfbahnen gehören. 1928 wurde der Golfplatz eröffnet mit gütigem Zutun des englischen Königshauses. Die Entwürfe von Harry S. Colt (baute auch Wentworth) wurden in den 70er Jahren von Tom Simpson (beute auch Turberry, Muirfield und Ballybunion) überarbeitet.

Heute präsentiert sich der Parador Golf de Malaga als 27-Loch-Platz. Wobei die dritten Neun weitgehend die historischen Löcher sind. Zwei der Spielbahnen liegen direkt am Meer, nur eine kleine Düne verhindert den freien Blick auf das Mittelmeer. Das ebenfalls historische Hotel (Parador) ist kürzlich renoviert worden, ebenso wie das Restaurant. Die Küche ist exzellent und preiswert. Den Platzrekord mit 63 Schlägen hält Miguel Angel Jimènez, der große Sohn der Stadt Malaga. Aufgestellt wurde dieser anlässlich der PGA Turespana Masters de Golf im Jahr 1999.

#Jimenez

Miquel Angel Jimenez bei der Open de Espana 2015

Spielfreude: Breite Fairways, wenig Wasser, Grüns gut von Bunkern verteidigt, aber alle Schwierigkeiten sind gut zu sehen. Der Platz ist nicht allzu lang, jedoch wenn Wind vom Meer her auffrischt, ein ganz anderer Platz. Auch in der Hochsaison startet man hier in 8-Miunute-Abständen – ein vernünftiger Takt.

Preis/Leistung: Sondertarife machen diesen Platz interessant. Inklusive Übernachtung im Parador kostet die Runde ab 95 Euro. Wer nicht über preiswerte Internet-Anbieter bucht (60 Euro), zahlt maximal 76 Euro für eine 18-Loch-Runde.

Pflegezustand: Gut, die Greens sind leidlich schnell, die Fairways weisen wenig braune Stellen auf.

Clubhaus/Restaurant: Unglaublich, aber wahr. Ein 5-Gang-Menue im Parador kostet 33 Euro – und schmeckt exzellent.

Service: Die Greenkeeper sind offenbar Staatsangestellte und haben noch nie etwas von Freundlichkeit gegenüber dem Kunden gehört. Sie mähen, drehen Sprinkler auf und nerven, so gut sie können. Deshalb aber ist der Platz gut in Schuss.

Parador de Málaga Golf

Ctra. Campo de Golf 1, E-29004 Guadalmar, Málaga, Spanien
Tel.: +34 952 37 66 77, Fax: +34 952 37 66 12
www.rccm-golf.com

 

 

In den einzelnen Kategorien wird folgendes berücksichtigt:

Spielfreude: Design des Platzes, Fairness gegenüber Spieler, Einbettung des Platzes in die Landschaft,
Preis-/Leistungsverhältnis: Green Fee in Relation zum Gesamteindruck
Pflegezustand des Platzes: Wie präsentierte sich der Platz?
Clubhaus & Amenities: Angefangen vom Parkplatz, über den Pro Shop bis zum Halfway-Haus.
Service: Freundlichkeit des Personals, Beschilderung, Annehmlichkeiten für die Golfer

Parador de Malaga Golf

Parador de Malaga Golf
7

Spielfreude

8/10

Preis-/Leistungverhältnis

9/10

Pflegezustand des Platzes

7/10

Clubhaus & Amenites

8/10

Service

3/10

Pros

  • Nur 10 km vom Stadtzentrum entfernt
  • Lage direkt am Meer
  • Freundliche Mitarbeiter im ProShop
  • Gutes Restaurant im Parador
  • Toilettenhäuschen auf dem Platz sauber

Cons

  • Im Minutentakt starten oder landen Flugzeuge auf dem belebten Airport von Malaga. Die Flugzeuge haben höchstens 200 Meter Flughöhe
  • Nervende Greenkeeper ohne Spielverstand
 
02.01 Aktionen 728x90