Rio 2016

Martin Kaymer während seiner Proberunde mit Caddie Craig Connelly (m.) und Bundestrainer Uli Zilg (l.) (Foto: IGF Golf)

Aus Rio de Janeiro erreichen uns erste Stimmen von Martin Kaymer und Alex Cejka nach ihren heutigen Proberunden:

Martin Kaymer:

„Der Platz spielt sich gut. Ich glaube es wird relativ schwierig werden, wenn der Wind ein bisschen aufkommt, weil es ein sehr offener Platz ist. Es ist relativ breit vom Abschlag, aber es wird die größte Herausforderung die Bälle gut auf den Grüns zu platzieren, um sich Birdiechancen zu erarbeiten. Die Grüns sind sehr klein und haben viele Wellen. Wenn der Wind aufkommt, wird es sehr schwer den Ball nah an der Fahne zu platzieren.“

Alex Cejka:

„Ich freue mich sehr auf die Woche. Ich habe bisher nur die zweiten Neun gespielt. Der Platz ist sehr interessant. Wir hatten heute gutes Wetter und daher war es angenehm zu spielen. Wenn der Wind hier mal mit 10 bis 20 Meilen über die Anlage fegt, dann ist der Platz ein bisschen schwieriger. Nur mit den Bunkern habe ich ein bisschen Probleme. Es ist viel Sand drin, es werden also viele Steckschüsse dabei sein. Aber dafür das er neu ist, ist er sehr gut.“

 

Fakten über den Olympic Golf Course:

Gespielt wird auf dem speziell für die Olympischen Spiele neu erbauten Olympic Golf Course in Barra da Tijuca.

  • Par 71
  • Länge: 5711m (Damen), 6516m (Herren)

Der olympische Golfplatz liegt direkt am Atlantischen Ozean knapp 30 Kilometer südwestlich vom Kern Rio de Janeiros entfernt. Barra, wie der Ortsteil oft auch abgekürzt wird, beheimatet darüber hinaus auch das Olympische und Paralympische Dorf sowie 23 olympische und 13 paralympische Disziplinen.

Quelle: DGV

 

Titelbild: Martin Kaymer während seiner Proberunde mit Caddie Craig Connelly (r.) und Bundestrainer Uli Zilg (m.) (Foto: IGF Golf)

 

 
02.01 Aktionen 728x90