Jetzt beginnt wieder die Zeit der Sales. Wo man hinblickt, locken Sonderangebote und reduzierte Waren.

Wir geben fünf Shoppings-Tipps, damit die Jagd auf die Schnäppchen kein Reinfall wird und die Schnäppchenjagd 2017 zum vollen Erfolg wird.

Immer im Trend: Golf-Polos mit Streifen

Streifen sind seit Jahren aus den aktuellen Sommerkollektionen nicht weg zu denken und so wird es auch in Zukunft bleiben. Der ewige Klassiker  wird sich auch nachte Saison neu erfinden und peppt einfach jedes einfarbige Unterteil auf. Streifen im Angebot – dann zuschlagen.

Basics kann man nie zuviel haben

Klassische Polo mit Kragen in den Farben Weiß, Schwarz, Dunkelblau kann man nie genug haben. Ebenso Hosen, Skorts oder Shorts in diesen Farben. Das sind die klassischen Farben, mit denen man über jede Saison kommt. Polos in dunklen Farben verwaschen sich manchmal oder hellen in der Sonne auf. Deshalb bei reduzierte Ware in dunklen Farben zugreifen. Weiße Shorts, Hosen oder Skorts neutralisieren alle Farben und passen deshalb zu allen Polos, Westen und Jacken.

Auch an den Winter denken

Jetzt nicht nur nach ärmellosen Poloshirts und kurzen Shorts suchen, sondern auch an den kommenden Herbst oder Winter denken. Ein langärmeliges Poloshirt ist stark reduziert – dann mitnehmen als Unterzieher für den Winter.

Vorsicht vor Modefarben dieser Saison

Es ist immer gefährlich die Trends dieser Saison jetzt noch zu kaufen. Was einem in diesem Sommer noch gut gefallen hat, muss nächstes Jahr nicht mehr angesagt sein. Und dann rennt man einwandfrei im Trend des Vorjahres rum. Wer will so erkennbar sein? Deshalb Finger weg von ausprochenden Modetrends dieser Saison. Denn die Zeit bis zum Saisonende ist zu kurz, um das reduzierte Teil ausgiebig zu tragen.

Auf das Verfallsdatum achten

Was wir bei Lebensmitteln ohne groß Nachzudenken machen, nämlich auf das Verfallsdatum zu achten, sollten wir auch bei Schnäppchen im Golfbereich machen. Was nützen uns wasserdichte Schuhe, auf die Hersteller zwei Jahre Garantie gibt, wenn der Schuh beim Schnäppchen-Einkauf schon eineinhalb Jahre alt ist. Deswegen verkauft ihn der Händler so billig.

Auch das Kunststoffmaterial in den Sohlen der Golfschuhe ermüdet im Laufe der Zeit. Das Material – je nach Hersteller unterschiedlich genannt wie Boost, Flex-Grid, Lunarlon, Memory Foam und viele ähnliche Begriffe altert – wenn auch im ungetragenen Zustand weniger.  Nach mehreren Jahren Lagerzeit kann sich das Dämpfungsverhalten durchaus reduziert haben.

Wer Wert auf die zugesicherten Produkteigenschaften wie Wasserdichtigkeit und Dämpfungsverhalten der Sohlen legt, sollte bei Schnäppchen von Golfschuhen genau schauen, wann diese auf den Markt kamen.

 
02.01 Aktionen 728x90