Lexi Thompson: Wahrer Sportsgeist

Hoch her gehen die Emotionen nach dem ersten Masters der LPGA, der Ana Inspiration. Lexi Thompson hat erneut gezeigt, dass sie eine Spielerin mit Weltklasse ist und einen unschlagbaren Sportsgeist hat.

Wenn Zuschauer Schiedsrichter werden

Was war passiert? Am dritten Tag beim ersten Masters der LPGA tour im kalifornischen Rancho Mirage, markierte Lexi Thompson ihren Ball auf dem 17. Grün.

 

Danach legte sie den Ball zurück und puttete. Sie führte am Ende des dritten Tages, bis ein Zuschauer die Spielleitung anrief und einen Regelverstoß meldete. Lexi Thompson hatte den Ball nicht exakt an die Stelle wieder eingefügt, an der sie markiert hatte. Das gab zwei Strafschläge. Da die Scorekarte schon unterschrieben abgegeben war, gab es zwei weitere Strafschläge für eine falsch ausgefüllte Scorekarte.

„Ist das ein Witz“ fragte eine verwunderte Lexi Thompson

Nein es ist kein Witz, sondern die traurige Wahrheit. Mit vier Strafschlägen startete Thompson am vierten Tag. Ihr bis dahin fast sicherer Mastertitel rückte in weite Ferne. Doch Thompson lies sich nicht beirren und kämpfte sich in ein Stechen mit der  die Nach dem Markieren nahm sie den Ball auf und spielte ihn weiter. Ein Fernsehzuschauer rief an und teilte mit, dass Lexi den Ball nicht an die genau exakte Stelle zurück gelegt hatte. Nun bekam sie zwei Strafschläge. Da die Scorekarte schon abgegeben und unterzeichnet war, bekam sie weitere zwei Strafschläge für das Abgeben einer falsch ausgefüllten Scorekarte. Trotzdem spielte sich Thompson in das Stechen mit So Yeon Ryu zurück. Das Stechen verlor sie dann am ersten Extra-Loch, einem Par 5. Für So Yeon Ryu ist es der zweite Major-Sieg.

http://www.lpga.com/videos/lexi-thompson-final-round-highlights-2017-ana-inspiration

Unverständnis in der Golfwelt für die umstrittene Entscheidung

Von Tiger Woods über viele Spielerkolleginnen werden Stimmen laut, dass ein Fernsehzuschauer nicht über Sieg oder Regelverstöße entscheiden darf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*