Porsche European Open

Das hochklassige Spielerfeld der Porsche European Open 2019, vom 05. bis 08.09.2019 auf den Green Eagle Golf Courses, nimmt mehr und mehr Gestalt an. Die European Tour als Veranstalter dieses prestigeträchtigen Turniers kann weitere, klangvolle Namen bekanntgeben.

02.01 Aktionen 728x90

Sein Debut bei der Porsche European Open macht der US-Amerikaner Matt Kuchar. Erstmals wird in Green Eagle das langgezogene “Kuuuuuuch” über den Platz tönen, denn die Golffans können sich auf einen absoluten Publikumsliebling freuen: Matt Kuchar! Wo auch immer der 41-Jährige auftritt, ist ihm die Sympathie und Unterstützung der Zuschauer sicher. Aber er ist nicht nur einer der beliebtesten Spieler, sondern auch einer der erfolgreichsten. Vierzehn Turniere hat er im Laufe seiner Profikarriere bislang gewonnen, davon neun auf der US PGA Tour. Zwei dieser Erfolge feierte er bei den ersten drei Auftritten dieser Saison, in Mexico und auf Hawaii. Mit einem Preisgeld von mehr als sechs Millionen US-Dollar liegt Kuchar derzeit in der Rangliste des FedExCup auf Rang zwei. In der Weltrangliste ist er auf Platz 16 zu finden

Kuchar vervollständigt ein Quartett von Stars aus den USA, das bei den Porsche European Open an den Abschlag gehen wird. Zuvor hatten bereits Xander Schauffele, Patrick Reed und Paul Casey ihre Teilnahme in Green Eagle Golf Courses zugesagt. Damit werden bei diesem Turnier allein vier Spieler aus den Top 25 der Weltrangliste um 333.330 Euro Preisgeld für den Sieger spielen.

Porsche European Open
PEBBLE BEACH, CALIFORNIA – JUNE 16: Matt Kuchar of the United States waves on the sixth green during the final round of the 2019 U.S. Open at Pebble Beach Golf Links on June 16, 2019 in Pebble Beach, California. (Photo by Andrew Redington/Getty Images)

Der Sieg im FedExCup wäre der größte Erfolg in Kuchars Laufbahn und er könnte als Gewinner über den großen Teich reisen, denn das Finale in Atlanta findet zwei Wochen vor den Porsche European Open statt. Ob er einen Start-Ziel-Sieg feiern kann? Zuzutrauen ist es ihm in jedem Fall. “Ich hatte einen tollen Saisonstart und ich möchte diesen Schwung bis zum Ende der Saison nutzen”, fügte Kuchar hinzu. “Ich genieße es immer, wenn ich in Europa spiele und reise gerne um die Welt, um Golf zu spielen. Ich freue mich sehr auf Hamburg.“

Dazu trägt auch bei, dass Kuchar in Hamburg noch etwas gut zu machen hat: Sein letzter Auftritt in der Hansestadt liegt zwar schon zwölf Jahre zurück, aber damals verpasste er bei den Deutsche Bank Players Championship den Cut. Dementsprechend will er in Green Eagle sein ganzes Können zeigen und das Publikum begeistern. “Ich freue mich sehr darauf, mein Debüt bei den Porsche European Open zu geben”, sagte Kuchar. “Ich habe viel Gutes über das Turnier gehört.”

Porsche European Open
HAMILTON, ONTARIO – JUNE 08: Matt Kuchar of the United States plays his shot from the seventh tee during the third round of the RBC Canadian Open at Hamilton Golf and Country Club on June 08, 2019 in Hamilton, Canada. (Photo by Mark Blinch/Getty Images)

Aber Kuchar ist auch ein hervorragender Teamplayer, was er bei seinen vier Einsätzen im Ryder Cup für das Team USA unter Beweis gestellt hat. So auch 2016 beim Sieg der USA über Europa als er zwei Punkte zum Erfolg beigetragen hat.

Aus Wien wird in diesem Jahr Bernd Wiesberger nach Hamburg reisen. Er ist das Gesicht des Golfsports in Österreich und spielt in dieser Saison sehr erfolgreich. Nach zwei Siegen bei der Made in Denmark presented by FREJA und der Aberdeen Standard Investments Scottish Open rangiert er auf Rang zwei im Race to Dubai. Der 33-jährige hat die beiden ersten Austragungen der Porsche European Open bestritten, kommt aber zum ersten Mal nach Green Eagle: „Ich habe den Porsche Nord Course vor fast zehn Jahren im Rahmen der Challenge Tour gespielt und freue mich deshalb sehr darauf, zum ersten Mal ein Event der European Tour in Green Eagle zu bestreiten. Hamburg ist eine tolle Stadt und ich hoffe natürlich auch, dass viele Fans uns unterstützen“, sagt Wiesberger. 

Porsche European Open
PORTRUSH, NORTHERN IRELAND – JULY 18: Bernd Wiesberger of Austria tees offduring the first round of the 148th Open Championship held on the Dunluce Links at Royal Portrush Golf Club on July 18, 2019 in Portrush, United Kingdom. (Photo by Francois Nel/Getty Images)

Ein spielstarkes dänisches Duo will ebenfalls ein Wort bei der Vergabe des Siegerschecks mitreden. Lucas Bjerregaard spielte sich beim WGC Match Play mit Rang vier in den Vordergrund, nachdem er in der Saison 2018 die hoch dotierte Alfred Dunhill Links Championship gewinnen konnte. Er spielt in Green Eagle seine fünfte Porsche European Open und erreichte 2015 mit Rang fünf sein bislang bestes Ergebnis. Thomas Björn gewann mit dem Team Europa als Kapitän in überlegener Manier den Ryder Cup 2018 gegen die USA. Es war der bisher größte Erfolg seiner Karriere. In diesem Jahr will Björn wieder sein eigenes Spiel forcieren und hat mit Rang acht bei der Estrella Damm N.A. Andalucía Masters hosted by the Sergio Garcia Foundation bereits ein Top Ten-Ergebnis zu verzeichnen. 

Porsche European Open
PORTRUSH, NORTHERN IRELAND – JULY 20: Lucas Bjerregaard of Denmark plays a shot on the third hole during the third round of the 148th Open Championship held on the Dunluce Links at Royal Portrush Golf Club on July 20, 2019 in Portrush, United Kingdom. (Photo by Kevin C. Cox/Getty Images)

Der Spanier Jorge Campillo hat ebenso Siegchancen bei den Porsche European Open 2019 wie Thomas Pieters aus Belgien. Campillo reist mit der Empfehlung eines Sieges bei der Trophée Hassan II und zwei zweiten Plätzen bei den Commercial Bank Qatar Masters und den Oman Open nach Norddeutschland. Im Race to Dubai belegt er momentan Rang zehn. Pieters war 2016 Mitglied des Ryder Cup Teams Europa, trug bei seiner Premiere vier Punkte zum Sieg bei und war damit bester Rookie aller Zeiten. Zu den Porsche European Open kommt der Belgier zum zweiten Mal nach 2016.

All die genannten Akteure wollen den vier Stars Xander Schauffele, Patrick Reed, Paul Casey und Matt Kuchar den Kampf um den Sieg so schwer wie möglich machen!  

Eintrittskarten für das Turnier sind im Vorverkauf ab einem Preis von 25 Euro für einen Tag bis zu 100 Euro für alle vier Tage erhältlich unter: 

Weitere Informationen unter:
www.porscheeuropeanopen.com/

Tchibo Kategorie Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*