Kramski-DGL: Erfolgreicher Saisonstart

DGL-01

Voller Hoffnung sind die Mannschaften der vier Staffeln der KRAMSKI Deutschen Golf Liga (DGL) presented by Audi in die Saison gestartet. Bei den Damen setzten sich mit dem Hamburger GC und dem GC St. Leon-Rot am 1. Spieltag zwei Mannschaften durch, die als Favoriten auf den ersten Platz ihrer Liga-Gruppe gelten. Bei den Männern gab es kleine Überraschungen. Der Stuttgarter GC Solitude gewann auf dem Platz des GC St. Leon-Rot, während die Spieler des Frankfurter GC bei Aufsteiger GC Marienburg am besten mit dem dortigen 9-Löcher-Platz zurechtkamen.

„Kramski-DGL: Erfolgreicher Saisonstart“ weiterlesen

Start der Deutschen Golf Liga 2016

Deutsche Golf Liga
itelverteidiger G&LC Berlin-Wannsee ist heiß auf die neue Saison (Foto: DGV/Tiess)

Am Sonntag, 22. Mai 2016 startet die vierte Saison der KRAMSKI Deutschen Golf Liga (DGL) presented by Audi. Insgesamt schlagen deutschlandweit über 5.000 Spielerinnen und Spieler an über 90 Spielorten von der 1. Bundesliga bis zur Landesliga ab.

Der Auftakt der 1. Bundesliga Nord findet sowohl für die Damen als auch für die Herren im Hamburger GC Falkenstein statt. In den Süd-Staffeln treten die Damen im GC Rheinhessen Wißberg an und die Herren richten den ersten Spieltag im Stuttgarter GC Solitude aus.

Der Vorjahressieger bei den Damen, G&LC Berlin-Wannsee, kann den ersten Spieltag kaum noch erwarten: „Toll, dass es endlich wieder los geht. Wir wollen zeigen, dass wir zurecht die Titelverteidiger sind und erfolgreich in die Saison starten“, sagt Miriam Hiller, Kapitänin des Hauptstadt-Teams. Ihre Meistermannschaft geht ohne personelle Veränderungen in die neue Spielzeit, „aber gerade auf der Ersatzbank sind wir im Nachwuchsbereich noch stärker geworden“, freut sich Hiller über die erfolgreiche Jugendarbeit. Neben Wannsee zählen Gastgeber Hamburg und der GC Hubbelrath zu den Dauerbrennern im Oberhaus. Wieder zurück ist der Berliner GC Gatow und erstmalig in der 1. Bundesliga Nord der GC Hummelbachaue. Letzterem gelang das besondere Kunststück, innerhalb von zwei Jahren von der Regionalliga in die höchste deutsche Spielklasse aufzusteigen.

Großes hat auch der GC Hubbelrath, Titelverteidiger der Herren, vor: „Wir wollen direkt mit Vollgas in die Saison starten. Alle Leistungsträger sind an Bord. Wir haben ein sehr junges Team am Start, die Saisonvorbereitung ist gut gelaufen. Es kann losgehen“, sagt Trainer Roland Becker. Den Hubbelrathern stehen der Hamburger GC, der Frankfurter GC sowie die beiden Aufsteiger G&LC Berlin-Wannsee und Marienburger GC gegenüber.

In der Süd-Staffel der Damen sind beim Wiederaufsteiger GC Rheinhessen Wißberg der GC St. Leon-Rot, der Münchener GC, der GC am Reichswald sowie der zweite Aufsteiger GC Olching zu Gast. Bei den Herren empfängt der Stuttgarter GC Solitude den GC Mannheim-Viernheim, den GC St. Leon-Rot sowie die aufgestiegenen Teams des GC Herzogenaurach und Münchener GC.

Livescoring erstmals durchgängig auch in der 2. Bundesliga

Ab Sonntag können die Anhänger der Zweitligisten erstmals alle Spieltage live unter www.deutschegolfliga.de/livescoring verfolgen. „Wir sind stolz, in Zusammenarbeit mit Albatros Datenservice GmbH das Livescoring-Angebot über die 1. Bundesliga hinaus um die acht Ligagruppen der 2. Bundesliga der Damen und Herren zu erweitern“, sagt Sven Hahnl, Leiter der Wettspielorganisation im Deutschen Golf Verband.

Sonderwertungen 2016 bei der Deutschen Golf Liga

Titel-Sponsor KRAMSKI belohnt auch in der Saison 2016 das erste Hole in One der KRAMSKI DGL presented by Audi sowohl bei den Damen als auch bei den Herren mit einem HPP Putter inklusive Fitting, unabhängig in welcher Liga dieser Schlag passiert.

Einen neuen Teamwettbewerb startet Presenting-Sponsor Audi. Alle Aufsteiger haben im Anschluss an die Saison die Möglichkeit, im Rahmen einer Verlosung an einer „Audi Sailing Experience“ mit Bundesliga-Seglern einen Nachmittag auf dem Wasser zu verbringen und in die Welt des Segelsports einzutauchen.

Die „Perfect Season“ geht als Teamwettbewerb in die zweite Runde: J.Lindeberg belohnt auch in diesem Jahr die perfekte DGL-Saison. Unter allen Mannschaften, die 2016 alle Spieltage mit jeweils fünf Punkten abschließen, wird ein Team ausgelost, das für die Saison 2017 von J.Lindeberg eingekleidet wird.

Liga-Sponsor Vice Golf honoriert die besten Einzelspieler der Spielzeit. Die erstplatzierte Frau und der erstplatzierte Mann der Ligarangliste erhalten einen Jahresvorrat an Golfbällen von Vice.

 

 

Neuerungen bei der Kramski DGL in 2016

In den nächsten Jahren sind Tourspieler über 25 Jahre wie Maximilian Kieffer für ihre Heimatclubs in der KRAMSKI DGL spielberechtigt (Foto: DGV/stebl)
In den nächsten Jahren sind Tourspieler über 25 Jahre wie Maximilian Kieffer für ihre Heimatclubs in der KRAMSKI DGL spielberechtigt (Foto: DGV/stebl)

Künftig gibt es bei der Kramski DGL nur noch einen Absteiger, dafür dürfen aber Playing-Pros oder ein Teaching-Pros, die älter als 25 Jahre sind, abschlagen.

Nach drei Jahren KRAMSKI Deutsche Golf Liga (DGL) hat sich der Deutsche Golf Verband (DGV) für Änderungen im Wettspielsystem entschieden. Das DGV-Präsidium hat Neuerungen verabschiedet, die die Relegationsregelung, die Teilnahme von Tourspielern und Golflehrern in Ausbildung sowie die Aufnahme zweiter Mannschaften betreffen.

02.01 Aktionen 728x90

Neue Regelung für 2016 bei der Kramski DGL

Ab der Saison 2016 wird es in der 1. Bundesliga (Nord, Süd) jeweils nur noch einen Abstiegsplatz geben: Der Fünftplatzierte steigt zukünftig in die 2. Bundesliga ab, während der Viertplatzierte im Oberhaus verbleibt. Folglich spielen die beiden Erstplatzierten der 2. Bundesliga Nord und West eine Relegation um den freien Platz in der 1. Bundesliga Nord sowie die Erstplatzierten der 2. Bundesliga Mitte und Süd um das Ticket für die 1. Bundesliga Süd. Analog zum jährlich stattfindenden Final Four wird auch die Relegation im Lochspielmodus ausgetragen. Spielort dieses Showdowns ist der jeweilige Platz des Viertplatzierten der 1. Bundesliga Nord bzw. Süd. Die bisherige Regelung bleibt in den tieferen Ligaebenen zunächst bestehen, indem es weiterhin je Ligagruppe zwei Absteiger und einen Aufsteiger gibt.

Jetzt wieder Pros am Start bei der Kramski DGL 

Weiterhin darf pro Mannschaft ein Playing-Pro oder ein Teaching-Pro in Ausbildung antreten, der für den jeweiligen Club mindestens drei Jahre in Folge als Amateur spielberechtigt gewesen ist. Die bisherige Altersbeschränkung von 25 Jahren wird hingegen abgeschafft. Dies ermöglicht bspw. Tourspieler Maximilian Kieffer, für den GC Hubbelrath aufzuteen, oder auch Florian Fritsch, erstmals an der KRAMSKI DGL teilzunehmen. Der 30-jährige Golf-Team-Germany-Spieler startet dann ab 2016 für den GC St. Leon-Rot.

02.01 Aktionen 728x90

Zweite Mannschaft

Zukünftig ist die Meldung einer zweiten Mannschaft erlaubt, die ihre Teilnahme in der Gruppenligaebene beginnen muss und später nicht in die 1. oder 2. Bundesliga aufsteigen kann, sofern die erste Mannschaft in der 1. oder der 2. Bundesliga antritt.

Tabellenrechnung über/unter Par

Außerdem ermittelt sich die Tabellenplatzierung ab der neuen Spielzeit auf Grundlage der gewerteten Gesamtschlagzahl über/unter Par und nicht mehr über Course Rating.

„Mit diesen Änderungen gewinnt die KRAMSKI Deutsche Golf Liga an Attraktivität und auch Stabilität. Mit den Erfahrungen und Rückmeldungen aus der Saison 2016 werden wir prüfen, ob die neue Relegationsregelung auch für tiefere Ligaebenen sinnvoll sein kann“, sagt Marcus Neumann, Vorstand Sport im DGV. Auch die anderen Verbesserungen im DGL-System stärken die DGL als Bindeglied zwischen nationalem Breitensport und dem deutschen Leistungssport im Golf, bei der an jedem Ligaspieltag rund 3.800 Spielerinnen und Spieler teilnehmen. „Die KRAMSKI DGL prägt als Flaggschiff des gesamten Wettspielsystems die deutsche Golflandschaft“, hebt Neumann die Bedeutung der nun etablierten Liga hervor.

Spieltage der KRAMSKI DGL 2016

  1. Spieltag       22.05.2016
  2. Spieltag       29.05.2016
  3. Spieltag       12.06.2016
  4. Spieltag       17.07.2016
  5. Spieltag       31.07.2016

Nachholtermin 07.08.2016

Final Four        20./21.08.2016

 

Quelle: www.deutschegolfliga.de
Das Ligastatut finden Sie auf der offiziellen Website der KRAMSKI Deutschen Golf Liga unter www.deutschegolfliga.de/downloadcenter

Über die KRAMSKI DGL:

Jede Staffel der KRAMSKI Deutschen Golf Liga (DGL) – unabhängig welcher Liga – ist mit fünf Mannschaften besetzt. Für einen Tagessieg erhält das siegreiche Team fünf Punkte, der Fünftplatzierte einen Punkt. Gesamtsieger ist, wer sich nach fünf Spieltagen die meisten Punkte erkämpft hat. Ausnahme: Die jeweils beiden Erstplatzierten der 1. Bundesliga Nord und Süd spielen in einem zweitägigen Final Four den Gesamtsieger der KRAMSKI DGL aus.