Solheim Cup 2017: Julie Inkster und ihr Team

#solheim Cup

Der Solheim Cup 2017 findet vom 18.bis 20. August 2017 im Des Moines Golf & Country Club in West Des Moines, Iowa statt.

Zum zweiten Mal wurde Juli Inkster als Kapitänin des US-Teams bestätigt. Inkster pushte ihr Team zum Sieg 2015 in St.Leon-Rot, nachdem es eine Unstimmigkeit zwischen Suzann Pettersen (Norwegen) und Alison Lee (USA) über einen nicht geschenkten Putt gab. Lee hob den Ball auf, obwohl der Putt nicht geschenkt war und verlor somit das Match gegen Europa. Diesen Vorfall nahm Inkster zum Anlass ihr Team so zu motivieren, dass die Amerikanerinnen den Sieg letzter Minuten an sich rissen. An den ersten beiden Tagen hatte das Team Europa überlegen geführt, aber nicht uneinholbar. Unfassbar mussten die Zuschauer erleben, wie eine Partie nach der anderen zugunsten der USA beendete wurde. Mit dem entscheidende Punkt Vorsprung gewann die USA und brachte den Pokal zurück in die Staaten.

 

Im August 2016 gab Kapitänin  Juli Inkster ihre Vize-Kapitäninnen bekannt:

Pat Hurst, Wendy Ward und Nancy Lopez.

 

 

#solheim Cup
Mit ihrem Putt stand der Sieg fest: Paula Creamer

Titelbild: Paula Creamer beim Solheim Cup 2015 in St. Leon-Rot, Heidelberg.

 

 

 

Nancy Lopez im Gespräch mit GOLFWOMEN

Diese Frau hat einen beeindruckende Porfi-Golfer-Karriere hinter sich. Sie ist dreifache dreifache Major-Siegerin, war  1995 Teilnehmerin des ersten Solheim Cups in Orlando und 2005 Kapitänin des siegreichen amerikanischen Teams.  Und nun steht die 58-Jährige am Stand ihrer Modefirma auf der PGA-Show in Orlando und gibt Autogramme. Geduldig und stets freundlich.

Ein junger Mann kommt mit einem großen Poster auf sie zu. Nancy sieht er, erkennt es und bekommt feuchte Augen. Das Plakat zeigt sie als junges Mädchen, wie ihr ein blonder Schönling einen Kuss auf die Wange drückt. Dies war im Jahr 1977, als sie ihre Profikarriere begann. Autogramm Ehrensache, wenngleich sie es zunächst  gar nicht wagte, das Bild mit ihrer Unterschrift zu beschreiben. Der junge Mann bedankt sich und bringt das Bild seinem Vater, der inzwischen in einem Altersheim wohnt.

Nach der langen Schlange der Autogrammwünsche sind wir dran. Wir führen ein Gespräch mit der viermal als Spielerin des Jahres ausgezeichneten Grand Dame des amerikanischen Golfsports.

GolfWomen: Nancy, was war das eben: Ein kleiner Ausflug in Ihre Vergangenheit?

L1120057_face0Nancy Lopez (lächelt): Ja, ich wusste gar nicht, dass es von diesem Moment ein Bild oder gar ein Poster gibt. Es war in meinem erstes Profijahr 1977. Ich hatte gerade mein erstes Turnier gewonnen und der Mann, den ich gar nicht kannte, freute sich riesig für mich. Sein Sohn ist inzwischen auch in der Golfbranche.

GolfWomen: Kommen solche Augenblicke öfter vor, dass Sie überrascht werden?

Nancy Lopez: Es ist erstaunlich, wie sehr mich die Leute immer noch lieben. Nach all den Jahren, die ich nicht mehr im großen Golf-Zirkus bin, erinnern sie sich gerne an mich.

GolfWomen: Lassen Sie uns ein wenig über die Gegenwart sprechen. Sie spielen auf der Legends-Tour und sind vor allem Geschäftsfrau. Sie haben auf der PGA Show Ihre eigene Modelinie und vermarkten auch die Nancy Lopez Schläger.

Nancy Lopez: Ja, meine Mode ist für die reifere Golferin, die sich nicht mehr mit der Girlie-Mode, den Kurzen Röcken und den ärmellosen Polos identifizieren kann. Ich will fröhliche Mode für Frauen meines Alters machen.

GolfWomen: Und wo kann man in Europa Nancy Lopez‘ Mode kaufen?

Nancy Lopez: Natürlich sind wir sehr stark in Nordamerika, in USA und Kanada. Aber auch in der Karibik. Ich denke, in der Türkei sind einige Pro-Shops, die meine Mode führen (Anmerkung der Redaktion: in Belek).

GolfWomen: Es gibt auf dem amerikansichen Markt für Damen auch  Nancy Lopez Golfschläger. Spielen Sie diese Eisen und Hölzer?

Nancy Lopez: Ja, natürlich. Ich habe mein Know How bei der Zusammenstellung und Design der Schläger eingebracht und liebe es, die Eisen und Fairwayhölzer zu spielen. Der Driver ist so richtig gut und lang.

GolfWomen: Nancy, wird man Sie auch wieder einmal in Europa am Abschlag sehen?

Nancy Lopez: Ja, ich muss wieder einmal mit Laura (Davies) telefonieren. Vielleicht sollte ich mit ihr ausmachen, dass wir gemeinsam an einem Turnier teilnehmen.

Nancy Lopez
Nancy Lopez

GolfWomen: Die Ladies German Open (Anmerkung: Zum Zeitpunkt des Interviews war noch nicht bekannt, dass die Ladies German Open in Deutschland nicht mehr fortgeführt wird) im Mai wären dafür doch ein toller Event.