Das Biltmore Hotel, historisches Wahrzeichen und 1926 im Herzen von Coral Gables erbaut, renoviert seinen 18-Loch-Golfplatz. Der Par-71-Platz aus der Designfeder von Donald Ross wird wieder auf die ursprüngliche Größe des 1925 eröffneten Platzes ausgeweitet. Das 2,5 Millionen-Dollar-Projekt beginnt am 5. Juli mit der Schließung des Golfplatzgeländes und wird voraussichtlich im Dezember 2018 wiedereröffnen.

02.01 Aktionen 728x90

“Das Ziel der Golfplatzrestaurierung ist es, das von Donald Ross beabsichtigte Design zu einem authentischen Erlebnis für den anspruchsvollen Golfer von heute zu machen, während auch durchschnittliche Spieler diesen spektakulären Platz genießen können”, sagt Bob Coman, Director of Golf im Biltmore Hotel. Donald Ross entwarf neun Plätze, die sich heutzutage in den Top-100 der USA wiederfinden. Aktuell zeichnet Golfplatzarchitekt Brian Silva verantwortlich für die Arbeiten und ist sich der Tradition bewusst. Dabei werden neue Teeboxes, Fairways und Greens mit Bermdagras angelegt, neue Bunker gebaut, sowohl der Kurzspiel- als auch der Range-Bereich verbessert, ein herausforderndes Signature-Hole eingerichtet und die Gesamtlänge des Platzes auf über 6.400 Meter erweitert. Letzteres hebt den Kurs auf Meisterschaftsniveau.

 

Biltmore Golf

Der Platz von Donald Ross aus dem Jahr 1926 wird wieder in seinen Urzustand versetzt: Mehr Bunker, mehr Bewegung.
Foto: Biltmore

Mehr Bewegung für den Platz

“Der ursprüngliche Golfplatz-Routingplan von 1925 zeigt eine größere Anzahl von Bunkern, als es jetzt auf dem Platz gibt. Die zusätzlichen neuen Bunker sorgen für mehr Bewegung auf den Fairways. Dies hat großen Einfluss sowohl auf die Ästhetik als auch auf das strategische Spiel des Platzes“, sagt Kursarchitekt Brian Silva und fährt fort: “Versiertere Spieler können den riskanten Weg gehen, um die Distanz vom Abschlag zum Green zu verkürzen, was der ultimative Gradmesser für einen guten Golfplatz ist. Außerdem wird ein solcher Platz das Spielinteresse des versierten Spielers aufrechterhalten, während er für den gemächlichen Spieler dennoch völlig überschaubar ist.”

Heimat der Uni-Golferinnen

Der Biltmore Golfkurs ist derzeit Heimat der Frauen-Golfmannschaft der Universität Miamis und des NCAA Hurricane Invitational. Als Austragungsort der Junior Orange Bowl International Golf Championship seit 1961 ist der Platz zudem ein Stück Geschichte im Golfsport. Das Turnier legte den Grundstein für die professionellen Karrieren einiger der bekanntesten Golfgrößen, darunter Alexis Thompson, Ricky Fowler oder Tiger Woods. Seit Januar 2018 ist der Biltmore Golfkurs Hauptsitz der Jim McLean Golf-Schule und wird als möglicher Austragungsort für zukünftige PGA-Meisterschaftstouren gehandelt.

 The Biltmore befindet sich in Coral Gables, unweit vom Stadtzentrum von Miami und blickt seit seiner Eröffnung 1926 auf eine bewegte Geschichte zurück. 1996 zum National Historic Landmarks der USA ernannt, bietet das Resort 145 Zimmer und 130 Suiten, einen von Donald Ross entworfenen 18-Loch-, 71-Par-Championship-Golfplatz, den größten Hotelpool der Ostküste der USA, ein europäisches Spa sowie über zehn Tennisplätze und ein renommiertes Fitnesscenter. Kulinarisch ist das Hotel mit vier Restaurants, zwei Bars, einem Afternoon Tea Salon und einer eigenen „Kulinarischen Akademie“ perfekt aufgestellt. The Biltmore ist Mitglied bei „The Leading Hotels of the World”.

 www.biltmorehotel.com

Tchibo Kategorie Sport