Rickie Fowler ist der König der Bärenfalle

Honda Classic

Rickie Fowler drivte den Wettbewerb durch beeindruckende Längen mit seinem KING F7+ Driver aus um seinen vierten Sieg auf der PGA TOUR in seiner Karriere bei der Honda Classic zu sichern.

Nach Runden von 66 Schlägen an den ersten beiden Tagen auf dem PGA National in Palm Beach Gardens, Florida, lieferte Fowler eine Bogey-freie 65er Runde am Samstag, ging so mit vier Schlägen Vorsprung in die Finalrunde und gewann das Turnier mit insgesamt 12 unter Par.

Um in dieser Woche mehr Fairways zu treffen, kürzte Fowler seine Driver-Schaftlänge um 1 Inch (2,54 cm) und erreichte mit seinem KING F7+ Driver Längen von durchschnittlich 303,9 Yards (277,9 Meter) und rangierte als geteilter 17ter in der Kategorie Drive-Genauigkeit (driving accuracy). Darüber hinaus hat Fowler kürzlich drei neue KING Wedges in die Tasche gepackt und ist aktuell führend in der PGA TOUR Statistik „overall scrambling for the year“ und „sand-save percentage“.

Überlegener Sieg bei der Honda Classic

„Ein sensationeller Sieg für Rickie diese Woche auf einem schweren Platz“, sagt Bob Philion, President & CEO COBRA PUMA GOLF. „Rickie hat eine beeindruckende Leistung und imposante Längen mit seinem KING F7+ Driver gezeigt! Wir sind stolz, jede Woche erneut unsere neuesten COBRA und PUMA Golf Produkte auf der Tour unter Beweis zu stellen und wir schauen gespannt auf dieses Jahr.“

Der neue KING F7+ Driver ist mit COBRA CONNECT Powered by Arccos ausgestattet, ein GPS basiertes Shot Tracking System mit einem im Griff eingesetzten ultraleichten Sensor. Mit diesem System kann der Golfer die Länge und Präzision seiner Drives erfassen. COBRA CONNECT Nutzer koppeln dazu einfach nur den Driver mit der kostenlosen Arccos Driver Smartphone App und können so ihre Performance Daten speichern. Darüber hinaus haben sie auf 40.000 Plätzen Zugriff auf Rangefinder GPS Distanzangaben und können an dem virtuellen Long Drive Wettbewerb ‚King of the Hole’ teilnehmen.

Honda Classic
PALM BEACH GARDENS, FL – FEBRUARY 26: Rickie Fowler of the United States plays a shot on the third hole during the final round of The Honda Classic at PGA National Resort and Spa on February 26, 2017 in Palm Beach Gardens, Florida. (Photo by Mike Ehrmann/Getty Images)

COBRA Golf Schläger in Fowler’s Tasche:

Driver: KING F7+ Black | 8.5° D; 12g Gewicht vorne | Aldila NV 2K Blue 70X | 43.5”
Holz 3: Fly-Z+ 3W | 13° Orange |Aldila Tour Blue 75TX
Holz 5: KING F6 Baffler Rail 5wd | 18.5° | Aldila Tour Blue 75TX
Eisen: KING Forged MB Eisen (4-P) | KBS Tour C-Taper S+ 125
Wedges: KING V-Grind | 52°, 56°, 60° | Ture Temper Dynamic Gold Tour Issue S400
Mehr Informationen unter: www.cobragolf.com. Über Cobragolf.com wird nicht nach Deutschland versandt, der deutsche PUMA Shop hat nur eine kleine Auswahl an Golfprodukten. Die Golfkollektion von PUMA ist im Golfhandel oder Pro Shops erhältlich.

Fowler trug PUMA Golf Textilien, Accessoires und Schuhe aus der neuen 2017 Frühjahr/Sommer Kollektion darunter:

· TITANTOUR IGNITE Hi-Tops: Entwickelt für extreme Stabilität, Performance und Komfort mit IGNITE Dämpfungsschaum. In Deutschland nicht als Hi-Tops erhältlich, sondern nur als Titantour IGNITE.
· Pounce Stripe Polo: Meliertes Polo für alle Gelegenheiten. dryCELL Technologie hält den Körper trocken, insbesondere bei hoher Luftfeuchtigkeit.
· 6 Pocket Golf Hose: Die Golfhose bietet Komfort, eine gute Passform und Performance; mit UV-Schutz und dryCELL Technologie, die den Schweiß abtransportiert und trocken hält.

Modisch gesehen: Die US Open in Chambers Bay

Chambers Bay, Spielbahn  2
Chambers Bay, Spielbahn 2

Dieses Wochenende findet die U.S. Open auf dem Golfplatz Chambers Bay statt. Die US Open ist das zweite der vier Major Turniere im Jahr (US Masters, US Open,  Open Championship und PGA Championship) Chambers Bay ist ein Golfplatz, der atemberaubend schön direkt am Puget Sound südlich vor Seattle liegt. Schon seit Wochen gehen die schönsten Aufnahmen des Platzes durch die Medien. GolfWomen hat den Platz in der März-Ausgabe vorgestellt. Es wird mit einem heißen Wochenende für die US Open gerechnet, nicht nur wegen den hervorragenden Teilnehmerfeld. Vorjahressieger Martin Kaymer wird versuchen, seinen Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen und auch Publikumsmagnet Tiger Woods wird aufteen.

Von Nike´s Topathleten sind neben Woods und Rory McIlroy am Abschlag  Paul Casey, Kevin Chappell, Tommy Fleetwood, Cody Gribble, Russell Henley, Jamie Lovemark, Francesco Molinari, Cheng-Tsung Pan, Charl Schwartzel and Shunsuke Sonoda. Ausstatter nike setzt auf hohe Temperaturen und stellt seinen Spielern Polos zur Verfügung, die speziell für das Spielen in der Hitze ausgelegt sind. die Dry-Fit Technology von nike in seinen elastischen Funktionsstoffen sorgt für einen schnellen Abtransport der Körperwärme nach außen, sodass die Spieler bis zum 18. Loch trocken und und kühl bleiben.

Klar zu erkennen: Das Outfit von Tiger Woods
Klar zu erkennen: Das Outfit von Tiger Woods. Für den Schlusstag muss ein rotes Polo und eine schwarze Hose vorgesehen sein.
Rory McIloroy in einer Weiß-Blau-Kombi am Schlusstag.
Weniger ein optischer Hingucker ist dieses Mal die Kollektion für Rory McIlroy. Wenn gleich die Polos für die beiden Spitzenatheleten Woods und McIlroy noch zusätzliche Mesa-Einsätze haben sollen, damit die kein Schweiströpfchen die Konzentration stört.
Francesco Molinari schafft hoffentlich den Cut
Francesco Molinari schafft hoffentlich den Cut. Sein Outfit performt von Tag zu Tag mehr  – hoffentlich auch sein Golfspiel.
Farbenfroh wie immer: Ricke Fowler in Puma.
Farbenfroh wie immer: Ricke Fowler in Puma. Er gewann vor kurzem die Players Championship.
Auf ein kraftvolle Schwarz-Rot-Kombi setzt adidas mit seinem Spieler Sergio Garcia.
Auf eine kraftvolle Schwarz-Rot-Kombi setzt adidas mit seinem Spieler und Neu-Single-Sergio Garcia

Just a beautiful practice day in the Pacific Northwest with today being the warmest day of the week. #USOpen

Ein von TaylorMade Golf (@taylormadegolf) gepostetes Foto am