Mit Sepp Maier in Irland golfen

golf-Irland

Irland, die grüne Insel, ist ein beliebtes Ziel für Golfer. Kaum ein anderes Land bietet eine so große Vielfalt weltberühmter Links Courses oder Parklandplätze, die zudem von Deutschland aus in rund zwei Flugstunden erreichbar sind. Ein Höhepunkt steht vom 14. bis 21. Juli in Nordirland an: Die Open kehrt nach 1951 zum zweiten Mal zum Royal Portrush Golf Club zurück.

„Mit Sepp Maier in Irland golfen“ weiterlesen

Neue Golfplätze für Costa Navarino

Costa Navarino

Costa Navarino, Griechenlands führende, bzw einzige Golfdestination, arbeitet eng mit dem zweifachen Masters-Champion und Ryder Cup-Legende José Maria Olazábal zusammen. Die Golflegende soll zwei neue Golfplätze in der griechischen Provinz Messenien bauen. Die zwei neuen 18-Loch Golfplätze in Navarino Hills thronen hoch über der Küste des Ionischen Meeres und geben einen Panoramablick auf The Bay Course, die umliegende Landschaft und die historische Bucht von Navarino frei.

Das Navarino Hills-Gelände befindet sich im Herzen einer über 150 Hektar großen Landschaft voller Strauchheiden, die charakteristisch für die Region sind. Zwei Golfplätze werden höchsten internationalen Standards gerecht und runden das renommierte Golfangebot in Costa Navarino ab. Olazábal startet mit seinem zwanzigsten Golfplatz-Projekt sofort, es soll 2021 eröffnen.

02.01 Aktionen 728x90

Costa Navarino wurde 2017 von IAGTO zum „European Golf Resort of the Year” gekürt und beherbergt als einer der weltweit führenden Golfdestinationen schon jetzt zwei mehrfach ausgezeichnete Plätze, darunter The Dunes Course und The Bay Course, die von Bernhard Langer und Robert Trent Jones jr. entworfen wurden.

Bald vier Golfplätze in Costa Navarino

Mit dem Bauprojekt Navarino Hills wird es insgesamt vier Golfplätze in Costa Navarino geben, die sich alle in einem Umkreis von 13 Kilometern befinden und unter derselben Leitung stehen – Merkmale, die Costa Navarino als eine der wenigen gehobenen Golf-Destinationen weltweit erfüllt. Costa Navarino ist aufgrund des idealen Klimas, üppiger Landschaft und direktem Zugang zum Meer eine einzigartige Ganzjahresdestination, die durch das Bauprojekt neue Meilensteine legt.

Costa Navarino
Jose Maria Olazabal © Walter Fischer WFI

Jose Maria Olazábal: „Es ist außerordentlich, was die TEMES-Group in Costa Navarino geschaffen hat und es ist uns eine Ehre, am Erbe der Destination mitzuwirken. Das Areal von Navarino Hills ist spektakulär und die Ausblicke sind atemberaubend, vor allem an der Nordküste über die Bucht von Navarino, die berühmt für ihre einstigen Seegefechte ist. Der Rest des Ortes wird Golfer mit weitläufigen Blicken über die Hügellandschaft rasch in seinen Bann ziehen.“

Costa Navarino verfügt bereits über zwei Luxushotels, The Westin Resort Costa Navarino sowie The Romanos, a Luxury Collection Resort, Privatvillen, eine Reihe authentischer Erlebnisse sowie eine Infrastruktur, die weiteres Wachstum

Costa Navarino, Griechenlands führende Golfdestination, arbeitet eng mit dem zweifachen Masters-Champion und Ryder Cup-Legende José Maria Olazábal zusammen. Die Golflegende soll zwei neue Golfplätze in der griechischen Provinz Messenien bauen. Die zwei neuen 18-Loch Golfplätze in Navarino Hills thronen hoch über der Küste des Ionischen Meeres und geben einen Panoramablick auf The Bay Course, die umliegende Landschaft und die historische Bucht von Navarino frei.

Das Navarino Hills-Gelände befindet sich im Herzen einer über 150 Hektar großen Landschaft voller Strauchheiden, die charakteristisch für die Region sind. Zwei  Golfplätze werden höchsten internationalen Standards gerecht und runden das renommierte Golfangebot in Costa Navarino ab. Olazábal startet mit seinem zwanzigsten Golfplatz-Projekt sofort, es soll 2021 eröffnen.

Costa Navarino wurde 2017 von IAGTO zum „European Golf Resort of the Year” gekürt und beherbergt als einer der weltweit führenden Golfdestinationen schon jetzt zwei mehrfach ausgezeichnete Plätze, darunter The Dunes Course und The Bay Course, die von Bernhard Langer und Robert Trent Jones jr. entworfen wurden.

Bald vier Golfplätze in Messenien

Mit dem Bauprojekt Navarino Hills wird es insgesamt vier Golfplätze in Costa Navarino geben, die sich alle in einem Umkreis von 13 Kilometern befinden und unter derselben Leitung stehen – Merkmale, die  Costa Navarino als eine der wenigen gehobenen Golf-Destinationen weltweit erfüllt. Costa Navarino ist aufgrund des idealen Klimas, üppiger Landschaft und direktem Zugang zum Meer eine einzigartige Ganzjahresdestination, die durch das Bauprojekt neue Meilensteine legt.

Jose Maria Olazábal: „Es ist außerordentlich, was die TEMES-Group in Costa Navarino geschaffen hat und es ist uns eine Ehre, am Erbe der Destination mitzuwirken. Das Areal von Navarino Hills ist spektakulär und die Ausblicke sind atemberaubend, vor allem an der Nordküste über die Bucht von Navarino, die berühmt für ihre einstigen Seegefechte ist. Der Rest des Ortes wird Golfer mit weitläufigen Blicken über die Hügellandschaft rasch in seinen Bann ziehen.“

Das Golfresort Costa Navarino verfügt bereits über zwei Luxushotels, The Westin Resort Costa Navarino sowie The Romanos, a Luxury Collection Resort, Privatvillen, eine Reihe authentischer Erlebnisse sowie eine Infrastruktur, die weiteres Wachstum durch neue Hotels, Immobilien sowie Sport- und Freizeiteinrichtungen vorsieht. Das Resort ist nur 45 Minuten vom Flughafen Kalamata entfernt, ist sie in rund drei Stunden mit zahlreichen Direktflügen ab Deutschland, Österreich und der Schweiz bequem erreichbar.

 

Mehr Golfreisen bei Thomas Cook

Golfreisen Thomas Cook

Erfreuliche Meldung für alle, die ihren Golfurlaub pauschal buchen wollen. Für den kommenden Winter haben die Veranstaltermarken Thomas Cook Signature und Thomas Cook Signature Finest Selection ihr Golfprogramm stark ausgebaut.

26 neue Golfreisen bei Thomas Cook

Insgesamt stehen auf der Nah-, Mittel- und Fernstrecke 96 Golfhotels – davon 26 neu – in den Katalogen „Spanien, Mittelmeer“ von Thomas Cook Signature sowie „Orient, Afrika, Indischer Ozean“ und „Europa, Nordafrika“ von Thomas Cook Signature Finest Selection zur Auswahl. Interessierte finden in den Katalogen zur leichteren Orientierung außerdem Informationen zu den Golfdestinationen und -plätzen.

02.01 Aktionen 728x90

Alle Golfhotels auf einen Blick

Alle Golfhotels sind zudem mit einem grünen „Golf-Signet“ gekennzeichnet und übersichtlich auf der letzten Katalogseite aufgelistet. Bei Thomas Cook Signature Finest Selection finden Golfer zusätzlich zu jedem Golfhotel einen Hinweiskasten mit Informationen zu den im Voraus buchbaren Golfpaketen mit inkludierten Green Fees. Weitere Angebote sind über die Reservierungssysteme buchbar.

Das Luxushotel The Westin Abu Dhabi Golf Resort & Spa (vier Sterne plus) in Abu Dhabi liegt beispielweise inmitten des Meisterschaftsgolfplatzes Abu Dhabi Golf.  Sieben Übernachtungen im Deluxe Zimmer mit Blick auf den Golfplatz inklusive Frühstück gibt’s ab 471 Euro pro Person, zum Beispiel am 2. November. Das Greenfee-Paket inklusive je einer 18-Loch-Golfrunde für den Abu Dhabi Golf, Yas Links Golf, Saadiyat Island Golf sowie einem halben Golfcart, Rangebällen und einer Flasche Wasser ab 152 Euro pro Person.

Golfrunden vorab buchen

Das Fünf-Sterne-Hotel Be Live Collection Son Antem (fünf Sterne) auf Mallorca ist im Stil einer mallorquinischen Finca gehalten und liegt inmitten der beiden 18-Loch-Golfplätze Son Antem East und West. Das Clubhaus mit Golfschule ist im Hotel untergebracht. Sieben Übernachtungen im Superior Zimmer mit Frühstück inklusive Condor-Flug, Sitzplatzreservierung, Rail & Fly 1. Klasse, hochwertigem Reiseführer und Privattransfer ab 482 Euro pro Person, zum Beispiel am 11. Dezember 2018 mit Flug ab Frankfurt. Verschiedene Green Fee-Pakete können vorab hinzugebucht werden, zum Beispiel für zwei 18-Loch-Golfrunden auf den beiden Golfplätzen von Son Antem ab 134 Euro pro Person.

Beratung über Golfreisen Thomas Cook per Telefon

Ein spezielles Team im Servicecenter berät Golf-interessierte Kunden zu allen Fragen zum Thema Golf und kümmert sich um die Startzeitenreservierung. Das Golf-Servicecenter ist telefonisch erreichbar unter 06171/651071 oder per Mail an golfurlaub@thomascook.de.

www.thomascook.de

Golf an der Cote d’Azur

Golf an der Cote d'Azur

Dem Charme, Golf an der Cote d’ Azur spielen, kann man sich nur kaum entziehen. Zumal die Plätze äußerst unterschiedlich sind und in Verbindung mit einem Golfpass preislich durchaus erschwinglich sind. Insgesamt liegen wischen Monte Carlo und Tourrettes, von Mandelieu bis La Matre liegen im Radius von 100 Kilometer 17 Golfplätze. Oft liegen sie keine 30 Kilometer entfernt, sodass man von seinem Urlaubsdomizil unterschiedlichste Plätze innerhalb kurzer Zeit erreichen kann.

The Old Course – Cannes Golf Links 

Klack, klack, klack. Dieses Geräusch begleitet  die Golfer auf den Spielbahnen des The Old Course-Cannes Golf Links. Es ist die Antwort der 4.000 mächtigen Kiefern, die entlang den Spielbahnen stehen. Unbarmherzig knallen die Bälle zurück auf das Fairway, doch meist nicht in die Richtung, die man gerne hätte. 

02.01 Aktionen 728x90

Golf an der Cote d'Azur
Rund 4.000 mächtige Pinien stehen im The Old Course

The Old Course ist einer der vier ältesten Golfpätze in ganz Frankreich und einer der ältesten Plätze an der CÔte d’ Azur.  Großherzog Michael von Rußland reiste Ende des 19. Jahrhunderts ins schottische  St. Andrews und war von den Grüns und den Spielbahnen des Old Course, dem ältesten Platz der Welt, begeistert. Zurück in seinem Exil an der CÔte d’ Azur ließ er 1891 einen 9-Loch-Platz zwischem dem Meer und dem Flüßchen Siagne anlegen. Als Platzarchitekt beauftragte er Harry Shapland Colt, den Vater vieler namhafter Golfplätze in Schottland (Eden Course, St. Andrews) und Übersee (GC Toronto, GC Hamilton). 

Zunächst genoss die feine Gesellschaft mehr die Clubhaus-Terrasse und die Mitglieder der europäischen Königshäuser gingen aus und ein. Prinz Bertil von Schweden und König Leopold von Belgien waren Ehrenpräsidenten. Der Herzog und die Herzogin von Windsor nahmen ihren Tee im Clubhaus ein. Nach dem zweiten Weltkrieg gaben sich  die großen Stars wie Jerry Lewis und Sean Connery hier ein Stelldichein. 

 

Das Terrasse des Clubhauses, bekannt als La Terrassse des Oliviers, ist heute ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und Urlauber. Die Küche der La Terrassse des Oliviers ist ausgezeichnet und weithin bekannt. So kann es vorkommen, dass auf dem inzwischen auf 18 Loch erweiterten Platz kaum Spieler unterwegs sind, aber auf der wunderschönen Clubhausterrasse kein Stuhl mehr frei ist. 

Durch die Erweiterung auf  18 Loch durchschneidet jetzt das Flüsschen Siagne den Platz. Für den Golfer bedeutet dies, dass er zweimal mit einer Fähre, die speziell für  Golfcarts konstruiert wurde, übersetzen muss. Zwischen Bahn 2 und 3 und auf den Back-Nine von Bahn 12 zu Bahn 13 hat man das kurze Vergüngen einer Fährüberfahrt in voller Golfmontur und mit den Golfschlägern an seiner Seite. 

Wie nah der Platz am Mittelmeer liegt, merkt man auf der dritten Spielbahn. Sie ist fest in der Hand großer Seemöven, die genau abschätzen, wann es sich lohnt, dem Ball ausweichen. Dass ihr Lachen so manchen Golfschlag kommentiert, gehört in das Reich der Fabeln. 

The Old Course
F-06210 Mandelieu-La Napoule
golfoldcourse.com

Rivera Golf de Barbossi

Kunst, wohin man blickt. Schon vor dem Clubhaus stehen momumentale Plastiken  und im Eingang zum Proshop empfangen weitere Kunstobjekte die Gäste. Auf dem Golfplatz geht es dann weiter mit der permanenten Kunstausstellung. So wie zum Beispiel am fünften Abschlag, wo die nette Dame in Stein geduldig auf die Spieler wartet. Ingesamt beherbergt der Platz 22 permanenten Kunstobjekten von so bekannten Künstlern wie Georges Boisgontier, Max Cartier, Gérard Le Roux  und Jean-Claude Fahri. Für die Golfer bietet der Platz schon genügend Anregung. So manche Spielbahn lässt sich durch einen langen und exakten Schlag abkürzen – schlimm wird es nur, wenn der Schlag nicht so perfekt war.  

Golf an der Cote d'Azur
Rivera Golf de Barbossi

Das leicht hügelige Gelände erreicht am Abschlag der zehnten Spielbahn seinen höchsten Punkt. Dieses Par 3 ist gleichzeitig auch das Signature Hole des Platzes und vom Grün aus hat man einen wunderbaren Rundblick über den gesamten Platz und die nahe Umgebung. 

Rivera Golf de Barbossi
F-06210 Mandelieu-La Napoule
domainedebarbossi.fr

Golf d’ Opio – Valbonne

Inmitten einer malerischen Domäne von 220 Hektar liegt einer der ältesten  Golfplätze an der CÔte d’ Azur. Im Zentrum des Platzes liegt ein Schloß aus dem 17. Jahrhundert, das heute als Golfhotel fungiert. Jahrhunderte alte Bäume  säumen die Fairways und die Golfer passieren sogar ein gallo-romanisches Äquadukt. Aufgrund der hohen Bäume spielt sich der Platz auch im Hochsommer sehr angenehm. Die Spielbahnen sind nicht allzu lang, aber strategisch sehr gut angelegt. Das dichte Rough verschluckt so manchen Ball, präzises Spiel ist angesagt. Sehr schön sitzt man nach der Runde auf der Terrasse des Clubhauses und überblickt den Platz.                                                       

Golf Opio-Valbonne
F-06650 Opio
opiovalbonneopen@golfclub.com
opengolf.com

Preisgünstig golfen mit dem Pass Cote d’Azur Golfs

Der Golfpass der CÔte d’ Azur Golfs macht das Golfspielen an der Cote d’Azur einfach und preisgünstig. Die Startzeiten können vorab im Internet reserviert werden. In der Sommersaison von 1. April bis 31. Oktober kosten vier Green Fees pro Spieler ab 135 Euro für 9-Loch-Plätze oder ab 220 Euro für 18-Loch-Plätze.  Die vier Plätze müssen innerhalb von 14 Tagen gespielt werden. 

In der Wintersaison von 1. November bis 31. März sinken die Ab-Preise auf 65 Euro für zwei Runden auf einem 9-Loch-Platz oder ab 110 Euro auf zwei 18-Loch-Plätzen. Die beiden Plätze müssen innerhalb von sieben Tagen gespielt werden. 

Die Plätze werden über das Internet reserviert und die Voucher für die Golfrunden ausgedruckt. Jede Reservierung wird vom Golfclub per E-Mail bestätigt.

Zum Verbund des Pass der CÔte d’ Azur Golfs gehören 20 Plätzen der Regionen Alpes-Maritim und Var, die alle sehr unterschiedlich sind und innerhalb von zwei Stunden Fahrzeit erreichbar sind. Der Pass ist zu bestellen bei  cotedazur-golfs.com

Weitere Infos über die Region und ihre Golfplätze:

cotedazur-golfs.com

The Biltmore Miami: Historischer Golfplatzes wird renoviert

Biltmore Miami

Das Biltmore Hotel, historisches Wahrzeichen und 1926 im Herzen von Coral Gables erbaut, renoviert seinen 18-Loch-Golfplatz. Der Par-71-Platz aus der Designfeder von Donald Ross wird wieder auf die ursprüngliche Größe des 1925 eröffneten Platzes ausgeweitet. Das 2,5 Millionen-Dollar-Projekt beginnt am 5. Juli mit der Schließung des Golfplatzgeländes und wird voraussichtlich im Dezember 2018 wiedereröffnen.

“Das Ziel der Golfplatzrestaurierung ist es, das von Donald Ross beabsichtigte Design zu einem authentischen Erlebnis für den anspruchsvollen Golfer von heute zu machen, während auch durchschnittliche Spieler diesen spektakulären Platz genießen können”, sagt Bob Coman, Director of Golf im Biltmore Hotel. Donald Ross entwarf neun Plätze, die sich heutzutage in den Top-100 der USA wiederfinden. Aktuell zeichnet Golfplatzarchitekt Brian Silva verantwortlich für die Arbeiten und ist sich der Tradition bewusst. Dabei werden neue Teeboxes, Fairways und Greens mit Bermdagras angelegt, neue Bunker gebaut, sowohl der Kurzspiel- als auch der Range-Bereich verbessert, ein herausforderndes Signature-Hole eingerichtet und die Gesamtlänge des Platzes auf über 6.400 Meter erweitert. Letzteres hebt den Kurs auf Meisterschaftsniveau.

02.01 Aktionen 728x90

 

Biltmore Golf
Der Platz von Donald Ross aus dem Jahr 1926 wird wieder in seinen Urzustand versetzt: Mehr Bunker, mehr Bewegung.
Foto: Biltmore

Mehr Bewegung für den Platz

“Der ursprüngliche Golfplatz-Routingplan von 1925 zeigt eine größere Anzahl von Bunkern, als es jetzt auf dem Platz gibt. Die zusätzlichen neuen Bunker sorgen für mehr Bewegung auf den Fairways. Dies hat großen Einfluss sowohl auf die Ästhetik als auch auf das strategische Spiel des Platzes“, sagt Kursarchitekt Brian Silva und fährt fort: “Versiertere Spieler können den riskanten Weg gehen, um die Distanz vom Abschlag zum Green zu verkürzen, was der ultimative Gradmesser für einen guten Golfplatz ist. Außerdem wird ein solcher Platz das Spielinteresse des versierten Spielers aufrechterhalten, während er für den gemächlichen Spieler dennoch völlig überschaubar ist.”

Heimat der Uni-Golferinnen

Der Biltmore Golfkurs ist derzeit Heimat der Frauen-Golfmannschaft der Universität Miamis und des NCAA Hurricane Invitational. Als Austragungsort der Junior Orange Bowl International Golf Championship seit 1961 ist der Platz zudem ein Stück Geschichte im Golfsport. Das Turnier legte den Grundstein für die professionellen Karrieren einiger der bekanntesten Golfgrößen, darunter Alexis Thompson, Ricky Fowler oder Tiger Woods. Seit Januar 2018 ist der Biltmore Golfkurs Hauptsitz der Jim McLean Golf-Schule und wird als möglicher Austragungsort für zukünftige PGA-Meisterschaftstouren gehandelt.

 The Biltmore befindet sich in Coral Gables, unweit vom Stadtzentrum von Miami und blickt seit seiner Eröffnung 1926 auf eine bewegte Geschichte zurück. 1996 zum National Historic Landmarks der USA ernannt, bietet das Resort 145 Zimmer und 130 Suiten, einen von Donald Ross entworfenen 18-Loch-, 71-Par-Championship-Golfplatz, den größten Hotelpool der Ostküste der USA, ein europäisches Spa sowie über zehn Tennisplätze und ein renommiertes Fitnesscenter. Kulinarisch ist das Hotel mit vier Restaurants, zwei Bars, einem Afternoon Tea Salon und einer eigenen „Kulinarischen Akademie“ perfekt aufgestellt. The Biltmore ist Mitglied bei „The Leading Hotels of the World”.

 www.biltmorehotel.com

Caorle: Spannende Menschen treffen

Reisen sind spannend, wenn man sich ein wenig Zeit nimmt, einmal die Welt neben den für viele so wichtigen 18 Löchern zu betrachten. Man begegnet unterwegs den außergewöhnlichsten Menschen. So wie der 94jährigen Fischnetzknüpferin aus Caorle, dem Mann, der über sechs Jahre Ernest Hemingway in der Lagune von Caorle (Oberitalien) begleitete oder dem Auktionator der Flüsterversteigerung am hiesigen Fischmarkt. Geschichten von Menschen aus Caorle – kommen Sie mit auf eine Reise der Begegnungen.

Maria Pramparo – die Fischnetzknüpferin

Der Fischfang ist ihr Leben: Unglaubliche 71 Jahre sind es nun schon, dass Maria Fischernetze herstellt und repariert. 94 Jahre ist die kleine schmale Frau mit dem verschmitzten Lächeln inzwischen alt und noch immer ist sie Tag für Tag in ihrem Laden in einer Gewerbehalle am Rande von Caorle am Werk. Ob es Netze für den Fischfang auf hoher See sind, dreilagige Netze für Tintenfische und Kraken, die sogenannten „trimaglie“, oder „bartoele“, Netzfallen für die Aale aus der Lagune, oder gar Hängematten für den Garten – Maria kennt sich mit allem aus wie keine andere. Und um weiter so fit zu bleiben, fährt Maria zweimal pro Tag mit dem Rad zur Arbeit und nach Hause, denn das Mittagessen im Kreise der Familie lässt sie sich nicht entgehen.

02.01 Aktionen 728x90

Renzo Dorigo – Fischflüsterei à la Caorle

Kein Mann lauter Worte: Renzo Dorigo. Foto: Comune di Caorle

Auf dem Fischmarkt von Caorle lebt bis heute die Tradition der „Flüsterversteigerung“. Renzo Dorigo, 60 Jahre, war 28 Jahre Fischversteigerer. Jeden Nachmittag versammeln sich Restaurantbesitzer und Händler am Fischmarkt um den Auktionator und flüstern ihm die Angebote für die fangfrische Ware direkt ins Ohr. Die hohe Kunst ist es, sich zu merken, wer welches Angebot abgegeben hat, wer noch einmal nachgelegt oder sich beim Flüstern womöglich einen üblen Scherz erlaubt hat. Denn in Renzos Laufbahn kam es durchaus vor, dass anstelle eines echten ein eher unmoralisches Angebots ans Ohr des Versteigerers drang. Doch Renzo ließ sich davon weder beeindrucken noch beirren – in solch einem Fall war Pokerface angesagt – und das beherrscht der smarte 60-Jährige bis heute perfekt.

Tarsillo Veronese – der Junge und Hemingway

Tasillo Veronese: Ging mit Hemingway zur Jagd. Foto: Comune di Caorle

Es war der 14. November 1948, als es dem damals 15-jährigen Tarsillo Veronese die Sprache verschlug. Er verdingte sich seinerzeit „Junge für alles“ in der Villa der Barone Franchetti in San Gaetano und war nun fortan dem berühmten Schriftsteller Ernest Hemingway zu Diensten. Wenn immer Hemingway, ein leidenschaftlicher Jäger, in den Jahren 1948 bis 1953 in sein geliebtes Caorle kam, dessen bezaubernder Umgebung er in seinem Werk „Über den Fluss und in die Wälder“ die Anfangs- und Schlussseiten seines Romans widmete.
Tarsillo half dem Schriftsteller nach der Jagd aus seinen langen Stiefeln und bereitete ihm ein Fußbad. Sie plauderten – Hemingway in perfektem Italienisch – über Gott und die Welt, nur seinen geliebten Whisky, den teilte der große Romancier mit dem Burschen nicht – mit nur 15 Jahren sicher auch besser so.

Luigino Marchesan – ein Leben im Casone

Seit 69 Jahren Fischer: Luigino Marchesan: Foto: Comune di Caorle

Der heute 77jährige Caorlotto Luigino Marchesan ist auf den Booten in der Lagune und auf dem Meer zuhause – und das seit seinem achten Lebensjahr. Gelernt hat er den Fischfang auf den traditionellen Fischerbooten, den Bragozzi, die seinerzeit noch als Segelboote unterwegs waren.
Luiginos Eltern besaßen ein Casone, eines jener typischen schilfbedeckten Fischerhäuser, die es noch heute in der Lagune von Caorle gibt. Hier führte die Familie im Sommer ein karges Leben. Nachts fuhren die Männer zum Fischen hinaus und wenn sie mt ihrem Fang zurückkehrten, gingen ihnen die Frauen zur Hand. Der lebende Fang wurde auf dem Fischmarkt verkauft. Während die Eltern dem Broterwerb nachgingen, blieben die Kinder bei den Großeltern. Wer jedoch keine Großeltern mehr hatte, verbrachte die Monate ebenfalls im Casone – so wie Luigino. Denn der Fischfang ging und geht in Caorle immer vor!

Fernando Bortolussi und die Anfänge des Tourismus

Der Hotelier und Besitzer eins der besten Fischrestaurants der Stadt lebt und arbeitet seit 1958 in und um Caorle. Er erinnert sich an die ersten Touristen aus Deutschland und Österreich, die meist in großen Autobussen über den Brenner kamen: „Einst waren den Touristen die vielen verschiedenen Meeresfrüchte und Muscheln oft unbekannt. Und so konnte es schon mal passieren, dass so manch einer die hiesigen Miesmuscheln nicht richtig zu knacken wusste. Heute lieben Einheimische wie Urlauber die Küche seines nach dem Vater benannten Ristorante Duilio. Und lassen sich von Fernando auch gerne einen leichten Weißwein aus der Region zu den Lagunenspezialitäten empfehlen – denn es muss ja nicht immer Chianti oder Valpolicella sein.

Fernando Bortolussi: Seit 60 Jahren im Tourismus tätig. Foto: Comune di Caorle

www.caorle.eu

Golf vor dem Vulkan

Seit einiger Zeit bricht laufend der Vulkan Kilauea  auf Big Island, Hawaii aus. Spektakuläre Bilder erreichen uns jetzt über Getty Images vom daneben Volcano National Park, Hawaii  Golf Club. Ganz ungestört spielte der Golfer seine Runde am Dienstag, 08. Mai noch weiter auf den Spielbahnen des Volcana Golf and Country Club. Das Bild des Golfers und seines Abschlages vor den dunklen Wolken des Vulkanausbruchs ging viral um die ganze Welt.

Embed from Getty Images

02.01 Aktionen 728x90

 

Allerdings scheint der Platz inzwischen geschlossen zu sein, denn weitere Ausbrüche des Kilauea erfolgten in der Nacht zum Donnerstag. Wie USAToday berichtet, hebt im Golfclub niemand mehr das Telefon ab. Bei einem Vulkanausbruch wird nicht nur die Lava durch die Luft geschleudert, sondern auch giftige Gase freigesetzt und die Asche ist zwar nicht giftig, sammelt sich aber in kleinen Brocken an, die sehr unannehm sind.

Mehr lesen auf: NYTIMES

Was im Urlaub stört: Ein Flirt mit Folgen

Gute Laune, leckere Cocktails und knappe Badeoutfits: Gerade im Urlaub ist die Flirt-Versuchung groß. Egal, ob attraktiver Animateur am Hotelpool oder die nette Dame aus dem Zimmer nebenan: für 36 Prozent der Deutschen zählt Fremdflirten zu den größtmöglichen Fehltritten des Partners. Dabei sind die Geschlechter unterschiedlich streng: Während rund ein Drittel der Männer Fremdflirten als ein wesentliches No-Go im Urlaub ansieht, verurteilen 40 Prozent der deutschen Frauen dieses Verhalten.

Likes hier, Stories da

Für viele ist das Smartphone nicht nur im Alltag, sondern auch im Urlaub ein wichtiger Begleiter. Und das nicht selten zum Leidwesen des Partners: Mit 35 Prozent ist die ständige Nutzung das am zweithäufigsten genannte No-Go der Deutschen. Ein Anlass, Follower und Freunde nicht rund um die Uhr auf dem Laufenden zu halten oder sogar Digital-Detox in Erwägung zu ziehen? Besonders die Männer würden sich freuen.

02.01 Aktionen 728x90

Das Klischee des deutschen Urlaubers in Sandalen und weißen Tennissocken ist weitverbreitet. Knapp jeder vierte Deutsche (24 Prozent) zählt dieses Outfit zu den Top 3 Fehltritten, die der Partner sich leisten kann. Die Vorstellung einer Urlaubsbegleitung, die Liegen mit dem Handtuch reserviert, scheint hingegen weniger abschreckend: Nur 12 Prozent der Befragten geben es als entscheidendes No-Go an – der Rest profitiert vermutlich zu gerne vom Engagement des Partners in den frühen Morgenstunden.

Stimmungskiller Essverhalten

Ob Augen, die größer sind als der Mund oder ein unangetasteter Nachtisch: für 25 Prozent der Deutschen lauern besonders am Hotel-Buffet unverzeihliche Fehltritte. Bei zu voll geladenen Tellern sind sich Männer und Frauen einig: jeweils 10 Prozent zählen Essensberge zu den größten No-Gos. Uneinigkeit hingegen beim anderen Extrem: Während sich 17 Prozent der Männer besonders an einer Urlaubsbegleitung stören, die Kalorien zählt, sehen nur 7 Prozent der Frauen dies als großes Problem an.

Jeder fünfte Deutsche (21 Prozent) findet es unverzeihlich, wenn der Partner kein Interesse an der Kultur des Urlaubslandes zeigt. Ob geizige Zurückhaltung beim Trinkgeld oder ewiges Kopfrechnen über der Cocktailkarte: Für 21 Prozent der Frauen und 18 Prozent der Männer fällt ein Partner, der während der schönsten Zeit des Jahres jeden Cent doppelt umdreht, besonders negativ ins Gewicht.

Alle Daten wurden, soweit nicht anders angegeben, von der Statista GmbH bereitgestellt. An der Befragung im April 2018 nahmen 1.024 Personen teil.

Darf ich die Hotel-Seife mitnehmen?

Hotelzimmer

Jeder hat es schon einmal getan, oder war wenigstens kurz davor, es mitzunehmen. Die kleinen Seifen oder Bodylotions, die Hotel-Badezimmer stehen, wären doch super Mitbringsel? Wir haben die Spezialistin des großen deutschen Hotel-Buchungsprotals HRS, Karin Schleines, gefragt und erstaunliche Antworten bekommen.

GolfWomen: Was darf man aus dem Hotelzimmer mitnehmen?

02.01 Aktionen 728x90

Schleines
Karin Schleines/HRS. Foto: HRS

Karin Schleines/HRS: Das hätten Sie vielleicht nicht gedacht, aber aus Hotelzimmern darf man generell gar nichts mitnehmen. Viele Hoteliers möchten ihren Gästen den Aufenthalt so angenehm wie möglich gestalten, indem sie ihnen Duschgels, kleine Shampoofläschchen oder auch Nähkits, wie auch Kugelschreiber oder Notizblock bereitstellen. Diese Dinge dürfen im Zimmer genutzt werden, das heißt aber nicht, dass man sie mitnehmen darf. Die Einmalschuhe sind für die Nutzung im SPA gedacht und verbleiben nach der Nutzung im Hotel. Deshalb hier mein Tipp: Fragen Sie doch am besten an der Rezeption nach, ob Sie die kleine Seife oder das angebrochene Shampoofläschchen mitnehmen dürfen, wenn Sie das Hotel verlassen. In den meisten Fällen wird es Ihnen gestattet. Fragen kostet nichts, es ist nur höflich, und Sie sind auf der sicheren juristischen Seite.

GolfWomen: Und wie ist das am Frühstücksbuffet? Ein Semmelchen für die Golfrunde ist doch clever?

Amenities
Pröbchen im Badezimmer                            Foto:CB

Karin Schleines/HRS: Sämtliche Lebensmittel verbleiben im Frühstücksraum oder im Restaurant, unabhängig davon, ob Sie „nur“ Müsli zum Frühstück zu sich nehmen, oder Ihr Frühstück ausgefallener ausfällt. Jedes Hotel kalkuliert die Preise für das Frühstücksbuffet, was heißt, dass ein Brötchen, dass Sie sich schmieren und mitnehmen möchten, nicht inkludiert ist. Mein Tipp: Möchten Sie gerne ein Lunchpaket mitnehmen, weil Sie z. B. vor einer längeren Reise stehen, dann fragen Sie doch einfach am besten im Restaurant oder in der Hotelküche nach und klären das so ab.

GolfWomen: Wenn ich unterwegs Lebensmittel und Getränke kaufe, darf ich die mit aufs Zimmer  nehmen?

Karin Schleines/HRS: Mitgebrachte Speisen verzehren Sie bitte nicht auf dem Zimmer. Bewahren Sie diese auch nicht in der Minibar auf.  Bietet Ihr Hotel einen Gastroservice an, dann nutzen Sie bitte diesen. Sollten Sie dennoch auf dem Zimmer speisen möchten, dann nehmen Sie den Roomservice in Anspruch, den viele Hotels anbieten. Anmerkung der Redaktion: In den USA sieht man das nicht so verbissen. Hier liegen sogar die Bestell-Flyer von Zustelldiensten auf vielen Hotelzimmern.

Karin Schleines/HRS: Darf ich in einem Nichtraucherzimmer auf dem Balkon rauchen?

Karin Schleines: Ein Nichtraucherhotel ist eine komplett rauchfreie Zone, dazu gehört auch der Balkon. Aus diesem Grunde sollten Sie auch dort, wie auch in allen anderen Bereichen des Hotels, den Glimmstengel auslassen. Befinden Sie sich in einem Hotel, in dem im Zimmer Rauchverbot herrscht (Sie sehen das durch das Schild „Rauchen nicht gestattet“) so rate ich Ihnen, im Hotel nachzufragen, ob auf der Terrasse oder dem Balkon geraucht werden darf. Bedenken Sie, ein Zimmernachbar könnte sich durch den Rauch  auf dem Balkon gestört fühlen. Manchmal steht aber als Hinweis auch ein Aschenbecher auf dem Balkontisch.

GolfWomen: Kann ich im Bademantel ins Spa gehen?

Die EInrichtung des Zimmers ist für Gäste tabu – egal, ob Kissen, Bademäntel, Badeschlappen oder die kleinen Seifen. Foto: BS

Karin Schleines/HRS: Das kommt darauf an. Müssen Sie auf dem Weg zum SPA die große Lobby des Hotels durchqueren, dann sollten Sie sich erst in der Kabine im SPA-Bereich umziehen. Es gibt aber viele Hotels, die einen direkten Aufzug bzw. Zugang zum SPA anbieten (inklusive „Bademantelzugang“), ohne dass man die anderweitigen öffentlichen Bereiche des Hotels betritt. Hier könnten Sie dann auf direktem Wege in legerer Kleidung in den SPA-Bereich gelangen, auch im bequemen Bademantel. Und sollten Sie einen Massagetermin haben, dann ist es höflich, sich wenigstens eine Viertelstunde vor dem jeweiligen Termin an der SPA-Rezeption eingefunden zu haben. Viele SPAs bieten nach dem Einchecken noch einen Tee an, um Ihnen die restliche Wartezeit zu versüßen.

GolfWomen: Darf ich den Wellness- und Spa-Bereich auch nach dem Auschecken nutzen?

Karin Schleines/HRS: Erhebt das Hotel für die Nutzung des Wellness- und Fitnessbereichs eine Eintrittsgebühr, auch für Hotelgäste, so könnten Sie sich bis zur Abfahrt eine Eintrittsmarke kaufen und dann die Bereiche nutzen. Sind die entsprechenden Bereiche im Hotelaufenthalt inkludiert, so verhält es sich grundsätzlich so, dass man nach einem Check-Out diese Bereiche nicht mehr nutzen kann. Allerdings gibt es viele Hotels, die Gästen, die z. B. einen späten Transfer haben, den Aufenthalt im SPA oder Fitnessbereich ermöglichen, insbesondere wenn diese Bereiche nicht so hoch ausgelastet sind. Zumeist wird dies aktiv vom Hotelier angeboten. Auch hier gilt „Fragen kostet nichts“. Viele Hotels sehen das als Goodie für ihre Gäste an und haben nichts dagegen.  hrs.de

125. Jubiläum: Das Engadin und seine besonderen Golfer

Es gibt Golfplätze – und es gibt “goldene” Greens. Solche Greens hat der Platz in Samedan. Er gehört zum Engadine Golf Club, dem ältesten Golfclub der Schweiz. Dessen 125-jähriges Jubiläum sollten sich passionierte Spieler nicht entgehen lassen. Zum einen bekommen sie dann unglaublichen Geschichten zu hören – von Persönlichkeiten wie dem James-Bond-Darsteller Sean Connery oder einem Engländer, der von dem Platz so begeistert war, dass er seine Asche nach seinem Ableben an Loch 14 verstreuen liess.

Geschichte auf 31 Plakaten

Zum anderen sind da die zahlreichen Veranstaltungen, die das Jubiläum unvergesslich machen werden. In der Design Gallery St. Moritz wird die besondere Geschichte des Engadine Golf Club auf 31 Plakaten erzählt. Ein History Walk zeigt sie auch auf der Golfanlage in Samedan. Darüber gibt es besondere Turniere. Außergewöhnlich ist zum Beispiel das GolfersChoice Engadin ProAm. An diesen drei Golftagen vom 26. bis zum 28. August spielen in jedem Flight zwei Gäste mit drei Pros, und zwar einmal den 18-Loch-Platz in Samedan und einmal den zweiten Meisterschaftsplatz des Engadine Golf Clubs in Zuoz-Madulain. Die besten Hotels der Region sponsern die Zwischenverpflegung. Abends gibt’s in den Häusern gemütliche Diners.

02.01 Aktionen 728x90

Dass der Engadine Golf Club mit dem 20jährigen Single Malt Glentauchers auch einen Jubiläums-Whisky aufgelegt hat (limitiert auf 246 Flaschen), ist möglicherweise auch ein ironisches Augenzwinkern: In dem legendären Golf Club gab es Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts Zeiten, da spülte man mit so edlen Tropfen bereits die Sandwiches zum Frühstück hinunter. Macht natürlich heute niemand mehr. Schade. Oder Gott sei Dank. Jedenfalls ist das noch so eine Geschichte.

www.engadin-golf.ch

Golf Valley: Generationswechsel vollzogen

Golf Valley - Alpenblick garantiert

Generationenwechsel in Golf Valley! Nicht mehr Mutter Sandra Weichselgartner und Tochter Evelyn März-Weichselgartner (31) führen nun die Geschäfte der Golfanlage, sondern die Tochter und deren Ehemann Thomas März (33). Sandra Weichselgartner ist weiterhin vor Ort und steht ebenso mit Rat und Tat zur Seite wie der „Patron“ der Familie, Michael Weichselgartner, der wie seit Bestehen des Clubs (2008) weiterhin als dessen Präsident fungiert.

Jeder Tag ein Urlaubstag

Thomas März und seine Frau Evelyn März-Weichselgartner: Das neue Führungsduo im Golf Valley. Foto: GV

02.01 Aktionen 728x90

„Wir wollen die Vision vollenden“, sagt Thomas März, „die hier begonnen wurde.“ Und erklärt den Generationenwechsel damit, „dass jedes Unternehmen nach zehn Jahren etwas frischen Wind benötigt.“ Evelyn März-Weichselgartner: „Wir müssen uns für die Zukunft aufstellen.“ Und die sieht März auch in weichen Faktoren: „Ein Tag auf unserer Anlage muss ein Urlaubstag sein – ein Tag zur Erholung und zur Entschleunigung. Eine Art zweites Zuhause!“ Inklusive Zusammengehörigkeitsgefühl:

„Wir sind ein Familienunternehmen. Und als Familie verstehe ich auch die Mitarbeiter, Mitglieder und Gäste.“ Um den familiären Gedanken zu unterstreichen, befinden sich (so Evelyn März-Weichselgartner) „Greenkeeping, Golfschule und das Restaurant wieder unter unserer Koordination. Alles aus einer Hand…“

 Durchschnittsalter bei 42

Wobei das Restaurant ein völlig neues Ambiente (eine Lounge, genannt „Das Wohnzimmer“) und einen neuen Namen („Esszimmer Valley“) erhielt – „sowie natürlich einen neuen Anstrich“, betont März, „- wie das gesamte Unternehmen Valley.“ In welchem künftig auch die Tatsache stark forciert werden soll, dass das Restaurant nicht nur für Golfer/innen, sondern für die gesamte Bevölkerung offensteht. „Die würde dann“, lächelt Evelyn März-Weichselgartner, „natürlich auch zur Familie gehören…“ Wobei es sich um eine relativ junge Familie handelt: „Der Altersdurchschnitt deutscher Golfclubs“, weiß März, „liegt bei 62 Jahren. Jener des GC Valley bei 42 Jahren!“

www.golfvalley.de