Golf während des Lockdowns in Deutschland

Ein wilder Flickenteppich sind die Corona Bestimmungen für Golf der einzelnen Bundesländer. Wo ist Golf erlaubt, wo noch nicht?
Stand: 04.03.2021

Nordrhein-Westfalen

Hier dürfen die Golfer ab Montag, 22.02.2021 wieder unter Einbehaltung der Hygenierichtlinien auf den Platz. Wie die Bestimmung von 5 Meter Abstand auf der Golfrunde zu werten ist, lag zum Zeitpunkt des Redaktionsschlußes noch nicht vor.

Golf in Bayern und Sachsen erst ab 8. März möglich

Erst die bundeseinheitlichen Öffnungsmatrix ermöglicht das Golfspiel in Bayern. Bei einer 7-Tage- Inzidenz (Die Inzidenz bildet die Fälle der letzten sieben Tage pro 100.000 Einwohner ab) von 50 bis 100 dürfen fünf Sportler aus zwei Haushalten den kontaktfreien Außensport ausüben. Sollte die Inzidenz unter 50 sinken, dürfen sich sogar 10 Sportler zum kontaktfreien Außensport antreten.

Die bayerischen Golfer mussten sich – trotz mehrfacher Einwände des Bayerischen Golfverbandes bis 7. März gedulden. N

Auch in Sachsen war das Spiel mit der kleinen weißen Kugel bis 7. März untersagt und wird ebenfalls erst mit dem bundeseinheitlichen Öffnungsschritten ab 8. März möglich.

Hamburg und Schleswig-Holstein

In Hamburg ist der Golfsport erlaubt, sofern die Kontaktdaten der Nutzerinnen und Nutzer erhoben werden. Dann steht der “ Ausübung von Sport allein, zu zweit oder mit den Angehörigen des gemeinsamen Haushalts auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen im Freien“ nichts mehr im Wege laut der Landesverordnung vom 14. 12.2020.

In Schleswig-Holstein sollen ab dem 1. März nicht nur Friseure, sondern auch Nagelstudios wieder öffnen können.

Darüber hinaus werde die Landesregierung die Sportstätten im Freien und in der Halle wieder öffnen. Beim gemeinsamen Sport gelten jedoch weiterhin die bestehenden Kontaktbeschränkungen. Demnach dürfen nur die Mitglieder eines Haushalts gemeinsam oder mit einer weiteren Person Sport treiben. Quelle: gvsh.de

Rheinland-Pfalz und Saarland

Schon seit dem 30.10.2020 war in Rheinland-Pfalz und dem Saarland die sportliche Betätigung im Amateur- und Freizeitsport in Einzelsportarten auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen ist nur im Freien und nur alleine, zu zweit oder mit Personen, die dem eigenen Hausstand angehören, zulässig …

Hessen

In Hessen gilt: Der Freizeit- und Amateursport ist auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen nur alleine, zu zweit oder mit dem eigenen Hausstand gestattet. 

Baden-Würtemberg:

 Die seit dem 11. Januar gültige Fassung der baden-württembergischen Corona-Verordnung lässt das das Golfspiel erfreulicherweise weiterhin zu. Nicht nur die Golfer freuen sich darüber, sondern auch Reiter, Tennisspieler, Modellflieger oder Herrchen, die mit ihrem Vierbeiner Hundesport ausüben, dass all diese sportlichen Freizeitbeschäftigungen auch weiterhin ausgeübt werden dürfen.

Berlin, Brandenburg, Bremen, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt

In diesen Bundesländern ist der kontaktfreie Individualsport, der allein, zu zweit oder mit dem eigenen Hausstand auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen betrieben wird möglich.

In Niedersachsen sind laut der Landesverordnung vom 15.12.2020 Angebote des Freizeit- und Amateursportbetriebs auf und in öffentlichen und privaten Sportanlagen, wobei die sportliche Betätigung im Rahmen des Individualsports allein, mit einer weiteren Person oder den Personen des eigenen Hausstands auf und in diesen Sportanlagen zulässig bleibt.

Thüringen

Laut Landessportbund Thüringen ist der Individualsport ohne Körperkontakt – ausschließlich unter freiem Himmel erlaubt. Unter Individualsport wird jede Sportausübung verstanden, die allein, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Hausstands erfolgt. Diese Regelung gilt über alle Sportarten und Disziplinen hinweg. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.