Damengolf in D: Amundi German Masters

Nach über sechs Jahren Pause gibt es wieder ein Turnier der Ladies European Tour in Deutschland. Titelsponsor Amundi, Veranstalter U.COM Event, der Deutsche Golf Verband (DGV) und die Vereinigung clubfreier Golfspieler (VcG) freuen sich, mit dem Amundi German Masters gemeinsam die Rückkehr eines erstklassigen Damenturniers nach Deutschland realisieren zu können.

Veranstaltet von U.COM Event und mit Hilfe des europäischen Vermögensverwalters Amundi Asset Management als Titelsponsor, versammelt das Turnier der Ladies European Tour (LET) vom 30. Juni bis 3. Juli die Elite des europäischen Damengolfs in Deutschland.

Als Presenting Partner konnte die VcG gewonnen werden. Der Deutsche Golf Verband begleitet als nationaler Dachverband das Event mit sportlicher Kompetenz sowie in der Kommunikation. Das Preisgeld beträgt 300.000 Euro. Der Austragungsort wird in Kürze bekanntgegeben.

Veranstalter U.COM Event und Titelsponsor Amundi garantieren mit ihrer Zusammenarbeit die hochklassige Ausrichtung des Turniers. U.COM Event ist bereits als Veranstalter der Magical Ladies Kenya Open auf der LET und der Porsche European Open in Hamburg auf der DP World Tour erfolgreich. Amundi verstärkt mit dem Amundi German Masters sein Engagement im Damengolf.

Bereits Titelsponsor eines Majors

Seit dem vergangenen Jahr ist der Asset Manager bereits Titelsponsor von The Amundi Evian Championship, des einzigen Frauengolf-Majors in Kontinentaleuropa. Die Partnerschaft für das Amundi German Masters mit U.COM Event ist auf mindestens drei Jahre ausgelegt, um das Turnier als eine der Top-Veranstaltungen in Europa zu etablieren. Nach der Austragung des Solheim Cups 2015 in St. Leon-Rot schlug zuletzt beim ISPS Handa Ladies European Masters in Düsseldorf ein hochklassiges Spielerinnenfeld auf deutschem Boden ab.

Seit 2016 blieb den deutschen Proetten die Möglichkeit, ihr großes Können auch in der Heimat präsentieren zu können, verwehrt. Allein acht Mal schafften es deutsche Golferinnen in die Top Ten des Race to Costa del Sol, der LET-Saisonrangliste. Im Februar triumphierte Esther Henseleit zum LET-Jahresauftakt zum zweiten Mal bei der Magical Kenya Ladies Open.

Begeisterung für das Amundi German Masters

„Es ist uns als U.COM Event, die wir schon sehr lange eng mit der Ladies European Tour zusammenarbeiten, immer eine Herzensangelegenheit gewesen, die besten Golferinnen zurück nach Deutschland zu holen“, so Dirk Glittenberg, Geschäftsführer der U.COM Event. „Nun ist es nach drei Jahren intensiverer Planungen endlich soweit und es macht uns unglaublich glücklich mit Amundi einen Partner gefunden zu haben, um den starken deutschen Golferinnen wieder ein Heimspiel zu ermöglichen. Frauengolf liegt in der DNA von U.COM und es war Zeit, dass Deutschland neben drei Profi-Events bei den Männern nun auch ein Frauenturnier bekommt.“

„Chancengleichheit gehört zu den Grundwerten von Amundi, und wir betrachten Vielfalt – in all ihren Formen – als einen echten Gewinn für die Gesellschaft und für das Unternehmen. Wir freuen uns, mit unserem Engagement bei den Amundi German Masters Damengolf mehr Sichtbarkeit in Deutschland zu geben“, so Christian Pellis, CEO Amundi Deutschland. Neben seinen Sponsoring-Aktivitäten im Golf lancierte Amundi im vergangenen Jahr das Amundi Women Talent Program, mit dem fünf europäische Spielerinnen – unter anderem Karolin Lampert – über einen Zeitraum von zwei Jahren gefördert werden. Zudem wurde das Amundi Young Talent Program initiiert, das Kindern und Jugendlichen ermöglicht, den Golfsport zu entdecken, indem sie einen Tag auf dem Golfplatz in Evian eingeladen werden.

„Nachdem wir uns seit 2021 mit der Rückkehr der Challenge Tour nach Deutschland für unsere Nachwuchsspieler engagieren, lag es nahe, dass wir unser Förderengagement auch auf die Damen ausweiten“, so Dr. Wolfgang Weikert, Präsident der VcG. „Wir freuen uns ganz besonders, dass wir als Presenting Partner mit dem Amundi German Masters so schnell eine Möglichkeit erhalten haben und maßgeblich zur Realisierung dieses erstklassigen Profi-Damenturniers in den nächsten drei Jahren beitragen können. Einmal mehr können wir so unserer Rolle als bedeutender Förderer des Golfsports in Deutschland gerecht werden.“

Als logische Konsequenz bezeichnet Achim Battermann, stellvertretender DGV-Präsident das neue Turnier:„Wir als Dachverband für den Golfsport in Deutschland freuen uns sehr, dass die LET nach einer nun längeren Abwesenheit wieder nach Deutschland zurückkehrt. Spätestens mit Blick auf die Titelverteidigung von Esther Henseleit bei der Magical Kenya Ladies Open ist deutlich geworden: Die deutschen Spielerinnen prägen die Ladies European Tour. Aus diesem Grund ist es allein schon eine logische Konsequenz, den Athletinnen ein Turnier vor heimischer Kulisse zu ermöglichen. Der DGV sieht es auch als seine Aufgabe, dem Damen-Profigolf in Deutschland den Stellenwert zu geben, den er verdient hat – mit einem Tour-Stopp in Deutschland und einer kostenlosen Live-Übertragung aller LET-Turniere auf der gelaunchten Website www.golf.de“, erklärt Achim Battermann, Stellvertretender Präsident des Deutschen Golf Verbandes (DGV).

Die wertvolle zusätzliche Spielmöglichkeit lobt LET-CEO Alexandra Armas:„Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem Amundi German Masters nach Deutschland zurückkehren“, sagt LET-Geschäftsführerin Alexandra Armas. „Wir wissen es sehr zu schätzen, dass Amundi sein langfristiges Engagement im Frauensport ausweitet und die Entwicklung von Golferinnen in Europa unterstützt – weil Amundi und der LET die Förderung von Vielfalt und Gleichberechtigung am Herzen liegt. Dieses neue Turnier bietet unseren LET-Mitgliedern eine wertvolle zusätzliche Spielmöglichkeit. Nach den großartigen Leistungen unserer deutschen Golferinnen in den vergangenen Jahren wird es vor allem für sie eine besondere Woche vor Heimpublikum sein.“

Auf das Saison-Highlight freut sich auch Karo Lampert:„Ich freue mich sehr darauf, endlich wieder ein Turnier in Deutschland spielen zu können und neben Freunden und Familie hoffentlich auch viele deutsche Fans begrüßen zu dürfen“, sagt die deutsche Top-Golferin. „Ich bin der Meinung, dass das Event in Deutschland ein großer Mehrwert für die Ladies European Tour und den Turnierkalender 2022 ist und zugleich der Golfsport in Deutschland davon profitieren wird. Als Markenbotschafterin von Amundi wird die Teilnahme am Amundi German Masters sicher eins meiner persönlichen Saison-Highlights 2022. “



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: